Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 19.05.2019
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 12.05.2019
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
15.02.2019 - Fai la cosa giusta - mach das Richtige ...

... und mach es vor allen Dingen immer wieder und immer öfter und immer größer, nur so kannst du das Elend der ungewollten Katzenwürfe eindämmen. Mit dieser Aktion haben wir nicht nur das Problem erkannt sondern auch eine Lösung dafür angeboten.

Die nicht endende Flut von Babykatzen stammt zum großen Teil aus privaten Haushalten. Während der Tierschutz schon Jahrzehnte die Geburtenkontrolle der herrenlosen Katzen vorantreibt, tun dies die privaten Haushalte auf Sardinien bisher nicht.

Die Kosten für die Operation sind zu hoch, das Bewusstsein nicht vorhanden. So werfen tausende von Privatkatzen mehrmals im Jahr Junge, während die Tierschützer akribisch jede Straßenkatze einfangen und kastrieren.

Die ungewollten Privatkitten landen dann an den Futterstellen der Tierschützer oder schlicht alleine auf der Straße im Überlebenskampf oder schlimmer, lebenslang eingesperrt in Käfigen einer Auffangstation.

Warum also warten, bis genau diese Kitten im Tierschutz landen und nicht vorher handeln? Ökonomisch gesehen ist es sinnvoll, ethisch gesehen schon fast eine moralische Pflicht.

So war es uns ein Anliegen, auch in 2019 in der Gallura die Kampagne für die Kastration der Privatkatzen durchzuführen. Dank der Timmy Tierschutz Stiftung konnten wir die Kampagne erstmalig auch auf die Region in Alghero ausweiten, die Stiftung hat das gesamte Projekt in Alghero finanziell abgedeckt.

Hier kommen Sie zum Plakat.

Die Resonanz in Alghero zeigt, wie richtig wir mit Erkenntnis und Lösung liegen. In den ersten beiden Tagen der Aktion wurde ALLE Kastrationstermine vergeben, die wir dank der Stiftung zusagen konnten.

Die Kollegen von A-mici di Matisse saßen zwei komplette Tage am Telefon, fragten, klärten auf, vereinbarten...und am Ende von zwei Tagen waren 99 Kastrationstermine vergeben. Die Kampagne, die für einen Monat vorgesehen war, musste nach zwei Tagen bereits gestoppt werden.

Dennoch blieb die eigens für die Aktion eingerichtete Telefonnummer aktiv, da die Kollegen aus Alghero die Chance erkannten, mit den Menschen in Kontakt zu kommen und damit einen enormen Beitrag zur Prävention zu leisten.

Über viele Wochen zogen sich diese Aufklärungstelefonate und wir sind uns sicher, dass der wahre Erfolg dieser Kampagne nicht nur die 99 kastrierten Katzen sind sondern die unglaubliche Möglichkeit, Menschen mit Informationen zu versorgen, ihre Herzen und ihre Verantwortungsbereitschaft zu erreichen ... dennoch stehen den 99 genehmigten Kastrationen alleine in Alghero 170 Anfragen gegenüber, die nicht mehr berücksichtigt werden konnten!

In der Gallura, wo wir diese Aktion schon seit vielen Jahren durchführen, war die Resonanz wie immer sehr gut und auch hier konnten wir nicht alle Anfragen berücksichtigen. Bei 170 Katzen mussten wir die Kampagne schließen.

Hier kommen Sie zum Flyer.

Nun gilt es, Spender für diese 170 Katzen zu finden, damit die Gelder nicht das geplante Budget der Straßenkatzen belasten.

Die Planung der Aktionen, die Verhandlung mit den Tierärzten, die Durchführung der Kampagne alles ist möglich dank unseres Netzwerkes auf Sardinien und der vielen ehrenamtlichen Helfer.

Die Finanzierung von all dem stellt uns vor die größte Herausforderung, eine Herausforderung, die wir ohne SIE nicht schaffen können. Bitte kämpfen Sie mit uns und helfen, durch Ihre Spende mit dem Verwendungszweck "Mach das Richtige!" das Elend der ungewollten Katzenbabies auf Sardinien zu verhindern.

Bitte beteiligen Sie sich an dieser wichtigen Aktion und spenden Sie mit dem Stichwort "Mach das Richtige!".

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck "Mach das Richtige!" richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort "Mach das Richtige!"

Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2020.

Vielen herzlichen Dank! Grazie mille!