Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 08.03.2019
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 22.02.2019
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
13.02.2019 - POLDO - Unser kleiner Kämpfer braucht Unterstützung ...

Von Poldos Mama bekamen wir im Januar ein schönes Schreiben, das wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:

„Poldo geht es wirklich gut - dafür, dass ihm die Ärzte im August 2016 nur 2 bis 3 Monate verbleibende Lebenszeit vorausgesagt haben, bin ich mehr als glücklich, dass er nun schon 2,5 Jahre bei mir ist .

Er ist ein wahrer Schatz, spielt sehr gerne, genießt jeden Sonnenstrahl und freut sich immer wie ein König, wenn es endlich wieder essen gibt! Er ist extrem anhänglich, verschmust, schläft mit auf meinem Kopfkissen und schnurrt dabei zufrieden.

Sein linkes Tumor- Öhrchen eitert stark und riecht sehr extrem - aber das gehört eben zu ihm... Ich denke aufgrund seines Verhaltens, dass er keine allzu großen Schmerzen hat, sonst würde er sicher nicht so viel schnurren, spielen, sich unentwegt kraulen lassen und solch einen Appetit an den Tag legen (Auch wenn das tägliche Cortison für Appetit sorgt).

Zudem hat Poldo ja noch Diabetes und muss morgens und abends gespritzt werden - auch das lässt er problemlos über sich ergehen, ohne einen Mucks von sich zu geben. Ich denke, dass er jeden Tag genießt, weil er sich sehr wohl fühlt und merkt wie sehr er von mir und seinen Fellfreunden geliebt wird.“


Es scheint, daß unser Poldo sein Paradies gefunden hat. Vielen Dank an seine Mama! Es ist einfach bewundernswert,  wie gut sie mit seinen Krankheiten umgeht und insbesondere seinen Diabetes in den Griff bekommen hat. Was sie hier leistet, können wahrscheinlich nur Katzenbesitzer richtig nachvollziehen, die selbst eine diabeteskranke Katze daheim haben.

Für Poldo bitten wir weiterhin um Spenden für die dauerhafte Finanzierung  seiner  Medikamente, besonders das Insulin und die benötigten Blutzuckerteststreifen sind kostenintensiv,  und für die ständig anfallenden Tierarztkosten unter dem Stichwort „SOS- Poldo“.

Bitte spenden Sie für Poldo, damit er seine ihm verbleibende Zeit in seiner geliebten Familie gut versorgt und beschützt verbringen kann.

Bitte helfen Sie uns die Kosten für Poldo zu tragen und spenden Sie unter dem Stichwort „SOS Poldo“*.

Hier kommen Sie zur SOS-Seite von Poldo mit seiner ganzen Geschichte.

Fragen zu SOS-Spenden beantworten wir Ihnen gerne unter der eMail Adresse: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „SOS Poldo“* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „SOS Poldo“*:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2020. Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilige SOS-Tier benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß, um die für ein anderes SOS-Tier entstandenen Kosten abzudecken.

Bitte helfen Sie uns und damit Poldo und seiner „Mama“! Im Namen von Poldo und seiner Mama sagen wir Ihnen tausend Dank!

Vielen herzlichen Dank! Grazie mille!