Peter (15.12.2018)

Am 15.12 durfte Peter in sein Zuhause nach Unna Hemmerde ziehen.

Peters Familie berichtet am 13.01.2019:

Was wurde aus Peter.....?  Peter heißt jetzt Loki und ist ein richtiger kleiner Wirbelwind der das "Menschen und Pfötchen Rudel" ganz schön in Schwung bringt. Er war von Anfang an nicht scheu oder schüchtern sondern erkundet seine neue Welt voller Neugierde und Freude. Seine neue große Schwester Lotte (ehem. Polpetta) zeigt ihm genau wo es lang geht und wie man sich in dem neuen Rudel verhält. Er schnüffelt gerne im Feld, zerstört mit voller Hingebung die Spielsachen, ärgert die Katzen oder tobt ausgiebig mit seiner Lotte. Zwischendurch darf dann auch eine Kuschelzeit oder ein Nickerchen nicht fehlen. Er ist ein kleiner Sonnenschein und auch ein Lausbub der durch seinen Witz und Charme die Herzen seiner Menschen im Sturm erobert hat.

 

Hier zur Erinnerung Peters Geschichte:

Peter und Pepe

Die beiden jungen Hunde liefen auf der vielbefahrenen Landstraße zwischen Luogosanto und Arzachena hinter einem Auto her.

Als der Autofahrer anhielt und die beiden wegscheuchte, war sofort klar, dass die Beiden an diesem gefährlichen Ort nicht bleiben können. Es war weit und breit kein Haus, also war die Frage woher sie kamen.

Beide waren dehydriert, aber sonst in ganz guter Verfassung, sie waren also noch nicht lange alleine auf sich gestellt. Entweder waren sie von zuhause weglaufen, aber wahrscheinlicher ist, dass sie ausgesetzt wurden. Leider

Sie sind sehr aufgeweckt und lebendig, welpentypisch wird alles ausprobiert, was möglich ist - miteinander kämpfen und wiederum schmusen. Beide sind sehr aktiv und quirlig, wobei Pepe der Selbstsicherere ist.

Peter zeigt sich dagegen eher verschmust, sobald man ihn streichelt oder auf den Arm nimmt, schmiegt er sein Köpfchen an und wird ganz ruhig und genießt alles in vollen Zügen.