Napoleon(16.12.2018)

Napoleon durfte am 16.12.2018 in sein neues Zuhause  nach 52372 Kreuzau ziehen.

Folgende Zeilen erreichten uns von der Familie:

Es war am 03.12 als wir Napoleon zum 1. Mal sahen, wir wussten sofort, dieser kleine Kerl gehört zu uns, besonders als wir vom Schicksal dieser Hunde erfahren haben, wussten wir, dort müssen wir helfen.

Dank Frau Dolf ging alles sehr schnell, schon am 16.12 um 17:00 Uhr durften wir Napoleon in unsere Arme schließen, er fühlte sich sofort zu Hause.

Mit seinem Spielkameraden versteht er sich bestens, wir geben ihm ein sicheres und behütetes Zuhause, was er sich auch redlich verdient hat.

Vielen Lieben Dank an alle vom Team respekTiere.

Hier zur Erinnerung Napoleons Geschichte:

Dackelmixwelpen – Kleine Räuberbande auf kurzen, krummen Beinen

Bei ihrem Anblick kann man sich nicht vorstellen, dass sie sterben sollten. Die übliche Situation:

Eine Hündin wird trächtig, die Welpen „braucht“ niemand, die Kastration ist zu teuer, zu aufwendig, zu fremd, warum auch?  Man hat bisher solche Welpen einfach entsorgt.

Die Situation auf Sardinien ändert sich langsam; es gibt immer mehr Menschen, die hinsehen und so wurden auch diese Welpen gesehen und vor dem Sterben bewahrt.

Die Rasselbande (2 Rüden, 4 Hündinnen) ist nun in Sicherheit und alle dursten danach, in ihr Leben zu starten. Ihre Mama ist eine Dackelhündin, die bei einem Jäger lebt. Sie soll jetzt kastriert werden. Wir suchen für die tapsigen Fellbündel liebevolle Familien, die sich auf das Abenteuer „Welpe“ einlassen möchten.