Majo

 

 

Heute müssen wir uns leider von unserem Park-Kater Majo verabschieden, der heute morgen an einer akuten Niereninsuffizienz verstorben ist. Wir haben uns alle, so sehr, ein schönes Zuhause für ihn gewünscht, leider ist dieser Wunsch nie in Erfüllung gegenagen. Mach es gut kleiner Mann und komm gut über die Regenbogenbrücke.

Du wirst immer einen Platz in unserem Herzen haben.

Das ganze respekTiere-Team und alle die Deinen Weg begleitet durften

 

 

 

Hier zur Erinnerung die Geschichte Von Majo:

 
Herzenswünsche fürs neue Jahr 2015  – wie wird es für unsere FIV oder FeLV Katzen?
 
Majo hat eine unglaubliche Entwicklung mitgemacht. Er ist so unfassbar zutraulich geworden, man kann kaum einen Fuß vor den anderen setzen, wenn man im Katzenpark zum Futterplatz läuft.

Majo kommt als erster und ist immer ganz eng dabei. Er ist ein stattlicher, bildschöner Kater geworden. Er ist kräftig, hat schönes Fell, klare Augen, keine Anzeichen einer Krankheit, wobei wir ja wissen, dass er das FIV Virus in sich trägt. Majos Immunsystem scheint aber in Topform zu sein, denn seit er bei uns ist, hat er keinerlei Anzeichen einer Erkrankung gehabt, im Gegenteil, er wird immer schöner und kräftiger.

Er lebt mit einem Dutzend anderer Katzen im Park, er begegnet allen sehr aufgeschlossen und freundlich, lediglich beim Futter oder generell, wenn es um Ressourcen wie Platz, Zuneigung, etc. geht, dann kann Majo dominant werden.

Ideal wäre daher ein Zuhause ohne viele andere Katzen, idealerweise nur eine und eine, die sich ohne Problem unterordnet oder Majo schnell klarmacht, wer zuerst da war.


Majo ist so oder so eine Bereicherung für jede Familie, denn er ist aussergewöhnlich schön und lieb zugleich.

 
Update vom 02.02.2017: