Fuoco (29.09.2018)

 

Der kleine Fuoco hatte Glück, am 29.09.2018 durfte er seinen Geschwistern Terra und Aria hinterher reisen und darf nun gemeinsam mit Ihnen durchs Leben gehen. Seit 29.09.2018 ist das Trio wieder vereint und zusammen dürfen sie nun Hannover unsicher machen. Viel Spaß wünschen wir dabei.


Wie alles begann…

Fuoco bedeutet Feuer, und er „brennt“ für seinen Menschen. Allerdings muss sein kleines Herz erst Vertrauen gefasst haben. Fuoco wurde auf Sardinien herrenlos und verwahrlost mit seinen beiden Schwestern aufgefunden. Während die Mädels das Trauma des Lebens auf der Straße taff weggesteckt haben, ist Fuoco das Sensibelchen, jedoch kein „Angsthund“. Er braucht Zeit, ist anfangs sehr reserviert bzw. zurückhaltend und beobachtet. Wenn dann das Eis aber gebrochen ist und das Vertrauen aufgebaut wurde, wird Fuoco sehr anhänglich und weicht seinem Menschen nicht mehr von der Seite. Er genießt die Streicheleinheiten.

Fuoco braucht Menschen mit Herz und Geduld, die ihm das Hunde-Einmal-Eins und Sicherheit vermitteln und zeigen, was das Leben so alles zu bieten hat. Fuoco ist noch jung, gesund und hat viel Potential Ihr Traumhund zu werden. Der liebenswerte kleine Kerl mit seinen schwarzen Kulleraugen hat viel Energie, möchte nicht nur auf Ihrer Couch liegen, sondern geistig und körperlich ausgelastet werden.