Dora (24.05.2018)

 

Dora, jetzt Lotte hat einen Rekord abgelegt: in nur drei Tagen hat sie es geschafft, ihre Pflegefamilie in Weisenheim von sich so zu überzeugen, dass sie sie sofort adoptiert haben. Die kleine Maus hat ein Zuhause bei einem Ehepaar gefunden, das mit ihr viel unternimmt, ihr die große weite Welt zeigen wird und ihr ganz viel Liebe schenkt.

Lotte hat alles richtig gemacht und wir freuen und riesig mit ihr und ihrer Familie!

Diese Zeilen schrieb uns Lottes neue Familie:

Unsere Lotte ist ein Schatz. Das Mäuschen hat viel gelernt in den letzten Wochen. Als Lotte bei uns ankam hat erstaunlicherweise Vieles schon fast wie selbstverständlich geklappt. Sie war von Anfang an stubenrein, weckt uns sobald sie mal raus muss, hat ihr Hundebett sofort angenommen und nachts schläft sie durch. Klar, sie ist immer noch ein schreckhaftes Mädchen, aber sie hat viel geschafft. Kaffeemaschine, Staubsauger, Autofahren etc. kein Problem mehr. Ihr großer Vorteil ist ihre Neugier, sie lässt sich von mir in Ruhe an Vieles heranführen und wird dabei immer mutiger. Sie hat sich sehr schnell an mir orientiert und wir sind schon ein gutes Team geworden. Wir lieben sie. Große Schwierigkeiten hat sie noch im Straßenverkehr und die Angst vor Menschen, die ihr draußen in bestimmten Situationen begegnen. Es gibt einfach zu viele davon ;-) wir üben weiter und mit Hilfe der Hundeschule bin ich sicher, dass sie das schaffen wird. Sie ist ein intelligentes Mädchen. Wenn wir in der Natur unterwegs sind ist sie glücklich und tiefenentspannt. Regelmäßig treffen wir Freunde mit Hunden und Junghunden, mit denen sie tobt. Alles in allem, was soll ich sagen, Lotte ist eine echte Pfälzerin geworden.

Ich hatte anfangs schon Bedenken, wie das wohl werden wird, einen Welpen direkt aus dem Ausland zu übernehmen, es ist ganz klar was anderes als einen sozialisierten Welpen, aber ich bin positiv überrascht und sehr froh diesen Weg gegangen zu sein.

Wir hoffen auf viele, gesunde Jahre und wer weiß, Zweithund nicht ausgeschlossen.

Alles in allem habe ich mich für den richtigen Verein entschieden, tolle Arbeit, die Sie und Ihr Team leisten und auch der Ablauf mit dem Transport einfach große Klasse.


Liebe Lotte, mach es gut, genieß dein Leben mit diesen tollen Menschen, die dich so nehmen wie Du bist! Und lass mal wieder von dir hören!

 



Hier zur Erinnerung Doras Geschichte:
6 Welpen auf einen Streich!

Wenn sechs Welpen gemeinsam auf der Straße gefunden werden, verängstigt und ausgehungert, dann bleibt kein anderer Schluss, als dass sie dort skrupellos ausgesetzt wurden. Natürlich erweckt so eine Hundegruppe Aufsehen und so wurde schnell jemand auf sie aufmerksam und brachte sie zu uns ins Rifugio. Die hübschen kleinen waren völlig ausgehungert und hatten schlimmen Durst. Wir denken, dass sie schon ein paar Tage auf sich ganz alleine gestellt und nicht in der Lage waren, Nahrung zu finden. Sie haben noch nicht gelernt, dass es jetzt regelmäßig ausreichend Futter gibt, sondern stürzen sich auf die Näpfe, als wäre es die letzte Mahlzeit in ihrem Leben. Das wird sie aber nicht sein und ihr Leben wird schön, das haben wir ihnen versprochen. Nachdem es so traurig begonnen hat und so gefährlich zugleich, haben wir in ihre weichen Ohren geflüstert, dass wir wunderbare Plätze für sie finden werden.