09.05.2018 - Roger - über den Zaun kam das Unglück!

Im Industriegebiet von Tempio kümmert sich unsere sardische Kollegin Giovannamaria passioniert um drei alte Hunde, schon ihr Leben lang.

Um sie vor den Übergriffen der Einheimischen zu schützen, vor dem Abtransport ins canile, um sie nicht ihrem „Zuhause“ zu entreißen, welches diese triste Industriegegen für sie war, haben wir den Hunden dort ein riesiges Gelände umzäunt.

Nun ist einem von ihnen, Roger, trotz dem schützenden Zaun etwas schlimmes passiert. Ein anderes Tier muss eingedrungen sein, ihm an die Gurgel gegangen und hat ihn lebensgefährlich verletzt.

Wie durch ein Wunder konnte der Tierarzt Roger in einer aufwendigen Operation retten, seine Luftröhre war an vielen Stellen massiv verletzt, von den Haut- und Fleischwunden ganz zu schweigen.

Aber Roger ist ein Kämpfer. Unsere sardischen Kollegen haben Nachtwachen geschoben und tatsächlich den Schatten eines großen Schäferhunds gesehen. Der Zaun wurde nun erhöht, an vielen Stellen sicherer gemacht.

Zurück bleibt dennoch ein mulmiges Gefühl. Welche Gefahren lauern überall auf die ärmsten der armen, diejenigen, die sowieso nichts und niemanden haben.

Bitte helfen Sie uns, die Tierarztkosten von Roger zu tragen und spenden Sie unter „Tierarztkosten Roger“.

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „Tierarztkosten Roger"* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „Tierarztkosten Roger“*:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2021. Sollten mehr Spenden eingehen, als benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß, um die für ein anderes SOS-Tier entstandenen Kosten abzudecken.

Roger und wir danken Ihnen von ganzem Herzen!

GRAZIE MILLE DI CUORE!