Boero (07.04.2018)

 

Boero, jetzt Karlsson, unser erster Glückspilz der B-Welpen, durfte am 07.04.2018 zu seiner Familie nach Düsseldorf ziehen.  Seine Menschen haben sich sehr intensiv auf den hübschen Kerl vorbereitet und sind ziemlich happy über diese Entscheidung … aber lesen Sie selbst:

„Es ist immer wieder erstaunlich, welch kleine und wunderbare Geschöpfe die Natur so hervorbringt und uns als Geschenk anbietet. So ein Überraschungspaket kam letzte Woche in unser Leben ... der kleine Karlsson (früher Boero) hat uns von Anfang an mit seinem Wesen, seiner bedingungslosen Liebe und seinem Wunsch, die Welt zu entdecken, verzaubert. Wir leben jetzt seit einer Woche mit Karlsson und unser Leben ist komplett anders und neu. Ähnlich wie es Astrid Lindgren mit ihren Geschichten (daher auch der Name) geschafft hat, uns zu begeistern, so ist es auch mit dieser kleinen Knutschkugel. Karlsson ist angekommen in seiner Welt mit hoffentlich glücklichen, weiteren Lebensabschnitten. Karlsson fühlte sich im Haus und auf dem Dachgarten von Anfang an wohl. Die Großstadt macht im noch schwer zu schaffen, fremde Geräusche und Menschen sind eine Herausforderung für ihn, aber das wird hoffentlich von Tag zu Tag besser. Er ist sehr verschmust, kuschelbedürftig und anhänglich und das finden wir ganz prima. In den nächsten Wochen erobern wir das Büro und den großen Garten mit Teich, wo er sicher am Tage sein Herrchen und die gesamte Belegschaft auf Trab und bei Laune halten werden wird.

Karlsson war von Anfang an stubenrein (!!!), schläft 7 Stunden durch (!!!) und ist sehr gelehrig. So beherrscht er mittlerweile schon einige Grundkommandos ... naja fast ;)

Wie Karlsson vom Dach aus dem Buch, wird auch unser kleiner Freund noch so einiges anstellen ... aber „das stört keinen großen Geist“ wird sicherlich auch zu seinem Markenspruch. Nur nach dem Propeller auf dem Rücken zum Fliegen suchen wir noch.
Wir sind so froh, dass Karlsson in unser Leben getreten ist und er es schafft, uns die Welt auch mit seinen Augen zu zeigen. Ein beruhigendes Gefühl, dieses Wesen an seiner Seite zu haben. Wir sind sehr glücklich und freuen uns, die Welt noch einmal neu zusammen mit ihm zu erobern.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die tolle Arbeit dieses Vereins nochmals bedanken und gleichzeitig betonen, dass es eine wirklich gute Entscheidung ist, einem Vierbeiner aus einem Heim eine 2. Chance zu geben. Es lohnt sich nicht nur für das Tier ...“

Kleiner Karlsson wir wünschen Dir und deinen Menschen alles erdenklich Gute und wie Pippi Langstrumpf gern zu sagen pflegte: "Ach was, wenn das Herz nur warm ist und schlägt, wie es schlagen soll, dann friert man nicht."

 


Hier zur Erinnerung Boeros Geschichte:

 „B" - wie bellissimi ...

Alle Welpen-Würfe in unserem Tierheim erhalten einen Namen aus dem Alphabet mit dem selben Anfangsbuchstaben, damit man später die Wurfgeschwister immer wieder zuordnen kann. Im Falle der vier Fellknäuel aus Calangianus war der nächst freie Buchstabe das "B". Es ist (k)ein Zufall, dass B für Bellissimi (schön, wunderschön, wunderbar, wundervoll) und buonissimi (herrlich, gut, richtig) steht. Sie sind bildschön und haben einen super tollen Charakter. Was auch immer ihnen widerfahren ist, warum sie gottverlassen im Hinterland von Calangianus aufgefunden wurden, dieses negative Erlebnis hat keinerlei Spuren hinterlassen.