Tepi


Steckbrief  
 Geboren:  28.01.2016
 Geschlecht:  männlich
 Rasse:  Segugio Maremmano (-Mix)
 Schulterhöhe:  48 cm
 Kastriert:  ja
 Geimpft:  ja
 Gechippt:  ja
 Mittelmeercheck:  ja
 Krankheiten:  keine bekannt
 Katzenverträglich:  ja
 Hundeverträglich:  ja
 Kinder:  ja, ab ca. 12 Jahre
 Handicap:  nein
 Aufenthaltsort:  79215 Elzach
 

 
Tepi, der Superhund
 
Tepi wurde zusammen mit dem Rüden Nacho auf Sardinien gefunden. Die zuständige Einrichtung war aber so überfüllt und ohne Aussicht auf ein Happy End, dass selbst der Amtstierarzt auf die Suche nach einer Alternative ging, um den beiden nicht völlig die Chance auf ein glückliches Leben zu nehmen. Wir haben JA gesagt, JA zur Aufnahme bei uns im privaten Rifugio in Santa Teresa. Die beiden wurden in ein nettes Hunderudel integriert und Tepi konnte im Mai 2018 auf seine Pflegestelle ausreisen.
 
Tepi war anfangs sehr ängstlich und in sich gekehrt. Den Menschen misstraute er grundsätzlich und war vor ihnen immer auf der Flucht. Doch das gehört alles der Vergangenheit an. Tepi konnte dank seines Pflegefrauchens riesengroße Fortschritte machen. Sicherheit geben ihm dabei auch die beiden eigenen Hunde der Pflegefamilie.
 
Konnte man ihn in den ersten Wochen nicht mal streng anschauen, ohne dass er „zusammenbrach“, lässt er sich heute ganz normal korrigieren. Hatte er anfangs großen Stress, selbst durch ein unbelebtes Wohngebiet zu laufen, kann er heute fast überall hin mitgenommen werden ohne dabei panisch zu werden. Spaziergänge im Stadtpark, Schwimmen im See, Begegnungen mit Fahrrädern und Pferden, Restaurantbesuche, Zug fahren, den Zoo besuchen und danach noch durch die Innenstadt schlendern, in Einkaufläden gehen, in den Urlaub an fremde Orte fahre. All das kennt und kann Tepi mittlerweile. Außerordentlich liebt er mittlerweile auch das Kuscheln mit dem Menschen auf dem Sofa.
 
Tepi ist aufgeschlossen geworden und lernt sehr gerne und sehr schnell, sein Pflegefrauchen hat ihm schon ganz viel beigebracht. Er kennt den Clicker, die Pfeife, Agility, Mantrailing und ist für das Erlernen von Tricks immer zu haben. Selbst die Begleithundeprüfung ist er schon gelaufen. Es hat zwar nicht ganz gereicht, um durchzukommen, für Tepi war es aber trotzdem eine enorme Leistung. Wir sind stolz auf ihn und seine Entwicklung. Durch das gute Training kann Tepi mittlerweile auch Freilauf gewährt werden.
 
Viel mehr über Tepis Entwicklung und viele schöne Filmchen können Sie auch im Tagebuch unter folgendem Link finden:


Pflegehund Lando (Tepi) | Facebook
 
(Tepi wird von seiner Pflegefamilie Lando genannt.)

Rassebeschreibung:
 
Bei Tepi handelt es sich um einen Segugio Maremmano (-Mix). Diese italienische Laufhundrasse zeichnet sich durch ihr freundliches, sanftes, anhängliches und sensibles Wesen aus. Der Segugio ist sehr intelligent und geht eine innige Bindung zu seiner Bezugsperson ein, was ihn zu einem gut erziehbaren Begleiter macht. Es sind aktive und sportliche Hunde, für die gemeinsame Unternehmungen mit ihren Besitzern das Größte sind, ganz egal, ob es sich dabei um ausgedehnte Spaziergänge,  Apportiertraining, Agility, Fährtensuche oder Mantrailing handelt. Im Haus dagegen ist der Segugio, wenn er ausgelastet wurde, sehr ruhig und ausgeglichen. Er schätzt ein weiches Körbchen oder Kuscheln mit seinem Menschen auf dem Sofa. Auch ist er generell sehr verträglich mit Artgenossen und kann auch oft mit anderen Tieren vergesellschaftet werden.
 
Wir wünschen uns für Tepi also aktive Menschen, die Freude daran haben, mit ihrem Hund viel zu unternehmen und ihn auch durch Kopfarbeit auslasten möchten. Tepi ist für vieles geeignet, ganz besonders für die Nasenarbeit. Wie wir mittlerweile feststellen konnten, wäre ein souveräner Ersthund im neuen Zuhause für Tepi wichtig.
 
Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.
 
Wir vermitteln bundesweit.
 

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

respekTiere e.V.
Monika Reinhardt                        
Tel-Nr.: 07157 536228 oder 01578-9041064
E-Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können