Tristan

 

Ein langer Kampf und doch verloren ...


unser zauberhafter roter Kater Tristan, der mit dem traurigen Blick (italienisch " triste") und den wunderschönen azzurblauen Augen hat am 07.02.2018 den Kampf gegen seine Krankheiten verloren .

Er litt neben dem chronischen Katzenschnupfen auch an einem Herzleiden. Dann kam aber noch eine chronische Niereninsuffizienz hinzu, die dann nun zu akutem Nieren- und Leberversagen führte.

Wir haben ihn nicht länger leiden lassen und ihn erlöst.

Im April 2016 wurde er krank auf La Maddalena aufgefunden, lebte dann eine zeitlang in unserem Rifugio auf Sardinien, wo er gut aufgepäppelt wurde.

Im Sommer  2017 war er dann reisefähig und durfte nach Deutschland auf eine Pflegestelle  reisen. Dort hatte er sich gut eingelebt und großes Vertrauen zu den im Haushalt lebenden Menschen und Tieren aufgebaut. Tristan liebte es zu Schmusen und genoss jede Streicheleinheit. Mit viel Liebe, Zuwendung und passender medizinischer Betreuung wurde Tristan bestens versorgt und konnte somit, die letzte Zeit die ihm blieb, ein wohlbehütetes Leben führen und es genießen.

Wir danken der Pflegestelle dafür !

Ruhe in Frieden lieber Tristan !

 

" Begrenzt die Zeit...unendlich  die Erinnerung ...! " 

unser sardische Tierarzt schreibt:

Poverino, importante è che abbia vissuto bene l'ultimo suo periodo RIP piccolo Tristan Eri un bravo gattino

(der Arme, aber wichtig dass er die letzte Zeit seines Lebens geniessen konnte. RIP kleiner Tristan, Du warst ein braves Katerchen)