Ambra (03.02.2018)

 

Ambra, jetzt Bonny,  konnte am 03.02.2018 in ihr neues Zuhause in 76872 Minfeld ziehen.

Die Familie teilte mit, dass sie überglücklich mit Ambra, jetzt Bonny, sind. Bonny hat ihre Rudelführer schnell um ihre kleinen Pfoten gewickelt.

Wir wünschen der kleinen Maus und ihrer Familie alles erdenklich Gute.

Mach´s gut kleine Bonny, wir freuen uns riesig für dich.

 

20.03.2018: Folgende Nachricht haben wir von Bonny´s Familie erhalten:

Hallo, mein Name ist Bonny

Ich möchte euch heute einmal berichten, wie es mir so geht. Vor ein paar Wochen bin ich bei meiner neuen Familie angekommen und es geht mir prima.

Meine große Schwester Tara hat mir sofort alles gezeigt und ich habe mich von Anfang an Hundewohl gefühlt. Mama und Papa sagen immer, ich wäre ihr Sonnenschein, eine absolute Bereicherung in Ihrem Leben.

Hier ist alles toll, ich darf vormittags mit meinen Eltern ins Büro. Wenn Mama dann Feierabend macht gehen wir 2 Stunden ins Feld, wo ich mit Tara so richtig toben kann.

Wenn mein Papa dann abends von der Arbeit kommt, wird erst einmal so richtig getobt und anschließend auf der Couch gekuschelt.

Mama und Papa sagen auch immer wieder, wie toll die Arbeit von respekTiere ist, ohne sie wäre die Familie nicht komplett, und ich nicht ihr kleiner Sonnenschein.

Ein großes Dankeschön an das Team von respekTiere e.V.  -  Macht weiter so!

 

 

Hier zur Erinnerung die Geschichte von Ambra:

Die Welpen Ambra und Anita – der Mutter weggenommen und in einer Schachtel ihrem Schicksal überlassen!

Man fand beide Welpen in einer Schachtel in Vignola, einem Ort, der mit dem Canile Europa eine Kooperationsvereinbarung hat. Nur der gute Wille des Amtstierarztes und der gute Name unserer Organisation Arca Sarda hat den beiden die Einlieferung ins Canile erspart. Obwohl wir nicht zuständig für die beiden sind und keine öffentlichen Gelder für deren Aufnahme erhalten, entscheidet hier wie immer das Herz und nicht die Zuständigkeit.