Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 16.08.2017
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 11.08.2017
 

Pechvogel in unserem Rifugio

Image   Gringo – Ich suche mit Micia ein Zuhause und streichelnde Hände ... Wer gibt uns eine Chance?
Hier geht es zur Vermittlungsseite ...
 
24.07.2017 - GRAMSCI - vom Grauen ins Paradies!

Die Leidensgeschichte von Gramsci hat uns tief erschüttert und einmal mehr vor Augen geführt, wie weit die Menschheit noch von einem selbstverständlichen und liebevollen Umgang mit den Tieren entfernt ist. Sogar Ärzte, die sich zur Erhaltung des Lebens verpflichtet und den hippokratischen Eid abgelegt haben, sogar diese Menschen begegnen den Tieren nicht immer wohlwollend.

Das Schicksal von Gramsci konnte, dank einer unserer aufmerksamen Helferinnen,  publik werden und nach unaufhörlichem und unbequemem Drängen und Intervenieren, konnte er schließlich zu uns ins Rifugio in Sicherheit gebracht werden.

Wir hielten einen Hund in einem absolut desolaten Zustand in den Händen und waren mehr als schockiert, über solch eine abscheuliche Misshandlung und Missachtung des Lebens. Eine Fraktur an der Wirbelsäule und zwei Beckenbrüche bis hoch in die Hüftgelenkspfanne legten den hinteren Teil seines Körpers vollständig lahm. Außerdem hatte er ein Auge verloren und sein Körper war übersät mit offenen, nach Fäulnis riechenden Wunden, voller verkrustetem Urin und Kot.

Er war bis auf die Knochen abgemagert und aufgrund seiner unerträglichen Schmerzen reagierte er auf jegliche Annäherung sehr ängstlich und gereizt. Wie konnte man es ihm verdenken? Doch für Gramsci sollte es ein Glückstag werden, denn wir haben ihn noch am gleichen Tag in der Tierklinik vorgestellt und alle notwendigen medizinischen Maßnahmen eingeleitet.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte von Gramsci.

Damit Gramsci rund um die Uhr versorgt werden konnte, hat sich unsere Helferin angeboten, ihn mit nach Hause zu nehmen und als Pflegestelle zu fungieren. Dort angekommen, hat sich Gramsci auf Anhieb wohl gefühlt und mit allen im Haushalt lebenden Artgenossen und den Kindern prima verstanden.

Was sollen wir sagen, Gramsci hat sich ganz wunderbar erholt und genießt sein Hundeleben in seinem sardischen Pflegezuhause mit jeder Faser seines geschundenen Körpers und seiner empfindsamen Seele.

Und zur absoluten Krönung seiner Lebensgeschichte hat sich die sardische Pflegemama unsterblich in den zauberhaften Gramsci verliebt und beschlossen, ihn fest zu adoptieren. Das ist für Gramsci der Sechser im Lotto schlechthin!

Sehen Sie hier ein kleines Video mit Gramsci.

Wir sind überglücklich, dass diese bemitleidenswerte Hundeseele, endlich das Leben leben darf, dass er verdient hat - in Sicherheit, Liebe, Respekt und Fürsorge und in der Gemeinschaft mit seinem Menschen und seinen Brüdern und Schwestern.

Gramsci, Du kleiner großer Glückspilz, wir sind stolz und glücklich über diese wundervolle Entwicklung und verabschieden Dich als SOS-Tier mit dem von ganzem Herzen kommenden Wunsch, dass Du glücklich und zufrieden bis ans Ende Deiner Tage ein geliebtes, gesundes und artgerechtes Hundeleben führen darfst!

Alles Glück der Welt sei Dir beschieden, Gramsci, das Abenteuer Leben wartet auf Dich!