Smigol


Steckbrief  
 Geboren:  01.01.2017
 Geschlecht:  männlich
 Rasse:  Mischling
 Schulterhöhe:  im Wachstum, kleinbleibend
 Kastriert:  nein
 Geimpft:  ja
 Gechippt:  ja
 Mittelmeercheck:  ja
 Krankheiten:  keine bekannt
 Katzenverträglich:  ja
 Hundeverträglich:  ja
 Kinder:  ja
 Handicap:  Beinbruch
 Aufenthaltsort:  Pflegestelle 82541 Münsing
 

 
Smigol, der Teddy – trotz schwerer Misshandlung bleibt sein Herz offen für die Menschen.

Smigol war nachts über den Zaun eines Grundstückes geworfen worden,  dass einem Ehepaar mit 9 Hunden und 15 Katzen, alle aus Notsituationen gerettet, gehörte. Die Eheleute konnten ihn erst nicht finden, hörten nur ein Winseln und Klagen. Als sie ihn endlich unter ihrem Auto entdeckten, stocke ihnen der Atem. Der kleine Kerl war völlig unterernährt und hatte drei Beine mehrfach gebrochen. Wie sich in der Tierklinik herausstellte handelte es sich um alte Frakturen, die Smigol mit Stockschlägen zugeführt sein mussten. Alle Knochen waren falsch zusammengewachsen und dadurch deformiert. Außerdem hatte er auch noch der Kiefer gebrochen. Mit welchen Schmerzen Smigol über Wochen gelebt haben muss, ist kaum vorstellbar.  

Anfang Mai konnte Smigol auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen, wo er auch medizinisch bestens betreut werden kann. Unsere Befürchtung, dass der traumatisierte Smigol wochenlang brauchen würde, um dem Menschen wieder zu vertrauen, bestätigte sich glücklicherweise nicht. Er reagierte zwar anfangs etwas vorsichtig, aber dennoch neugierig auf seine neue Umgebung und Pflegeeltern. Der Name Smigol war schnell in Teddy geändert, so dass er sein altes Leben gänzlich hinter sich lassen konnte.

Die Osteosyntheseplatten, die in der Klinik auf Sardinien eingesetzt worden waren, konnten Mitte Mai wieder entfernt werden. Leider muss das rechte Beinchen vorne nochmals operiert werden, da es dort zu unerwünschten Verwachsungen gekommen ist. Die anderen Gliedmaßen belastet er gut.

Teddy ist trotz der ganzen Strapazen sehr fröhlich und aufgeweckt. Mit Mietta, die sich auch auf Pflege befindet, hat er eine große Freundschaft geschlossen. Wo sie ist, ist er auch. Von Anfang an hat Teddy die Nähe zu Mietta gesucht und sich an ihr orientiert. Wir möchten die beiden deshalb nur sehr ungern von einander trennen und würden uns freuen, wenn wir ein Zuhause finden würden, in das beide Hunde gemeinsam ziehen können.
 
Hier sehen sie 3 kurze Videos von Smigol (und Mietta):

Video 1        Video 2         Video 3

Wenn Sie Interesse an einem der beiden Hunde haben sollten oder sich sogar vorstellen könnten, beiden gemeinsam eine unbeschwerte Zeit in einem sicheren Zuhause zu geben, dann melden Sie sich bei uns.
 
Wir vermitteln bundesweit.
 

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

respekTiere e.V.
Monika Reinhardt                        
Tel-Nr.: 07157 536228 oder 01578-9041064
E-Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können