Trevor (11.01.2019)

26.02.2016 - Trevor - Wann kommt das Glück?

Unser dreibeiniger Trevor ist mittlerweile in Deutschlang angekommen. Seit 2012 vegetierte der jetzt 7 Jährige Rüde in einem Canile in einer kleinen Box, in der er sich nicht bewegen konnte, vor sich hin. Eine Tierschützerin nahm ihn an sich und pflegte den armen Kerl gesund, der scheinbar noch im Tierheim von seinen Mitinsassen attackiert und übel zugerichtet wurde. Warum Trevor ein Bein amputiert wurde, konnte sie nicht herausfinden. Doch auch bei der Tierschützerin konnte Trevor nicht lange bleiben und so wandte sie sich an unsere Kooperationspartnerin.

Als diese Trevor zu sich nahm, hatte er sich seelisch und körperlich schon aufgegeben. Er war aufgrund von Bewegungsmangel stark übergewichtig und hatte all die schlimmen Dinge, die ihm widerfahren waren, nicht gut verarbeiten können. Unser Kollegin hat hier schon gute Vorarbeit geleistet und Trevor den Lebensmut zurückgeben können.

 

Seit 23.01.2016 ist Trevor nun bei einer Pflegefamilie in Deutschland untergebracht. Trevor zeigt sich hier als umgänglicher, geduldiger und sanftmütiger Hund, der jede Zuwendung aufsaugt und sehr anhänglich ist. Er verträgt sich mit anderen Hunden ohne Probleme, zeigt auch keinerlei Futterneid.

Trevor tut sich aufgrund seines Übergewichtet noch etwas schwer mit den Sparziergängen, aber dank einer konsequenten Pflegestelle konnte Trevor schon 3 kg abnehmen. Mittlerweile kann er auch schon ein längeres Stück laufen und liebt es aber schlichtweg auch die Spazierfahrten in seinem Fahrradanhänger. Er genießt die Aufmerksamkeit, die er jetzt bekommt und die aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes auch absolut erforderlich ist.

Wie sich herausstellt, hat Trevor neben seinem Übergewicht und dem damit verbundenen Herzproblem auch Schmerzen im rechten Hinterbein, diese Schmerzen rühren vom Rücken her. Am Kreuzbein/Darnbein liegen die Wirbel ziemlich aufeinander. Das verursacht die Schmerzen.

Er bekommt nun täglich Schmerztabletten, um der Fehlhaltung entgegenzuwirken und Zeel Tabletten. Eine Lasertherapie hat begonnen, ein Training am Unterwasserlaufband ist ebenfalls vorgesehen.

Dies alles verursacht hohe Kosten, doch Trevor zeigt uns jeden Tag, dass er kämpfen will, weshalb wir ihm gerne jede erdenkliche Chance geben möchten.

Bitte helfen Sie Trevor mit einer Spende, damit wir ihm jede Möglichkeit auf ein schmerzfreies und glückliches Leben können.

 

Aktualisierung 21.03.2016:

Trevor geht unter die Blogger!

Unser dreibeiniger Trevor erlebt dank seiner Pflegefamilie seit seinem Eintreffen in Deutschland unglaublich viel. Er bekam sein erstes eigenes Auto, nimmt stetig ab und lernt jeden Tag mehr und mehr besser zu laufen.

Trevor ist sehr glücklich, dankbar und eine unglaubliche Schmusebacke. Er möchte Ihnen jetzt regelmäßig darüber berichten was er so treibt und wie seine Fortschritte aussehen und was er  alles erlebt hat.

Und da ist jede Menge los! Schauen Sie am besten regelmäßig herein, um nichts zu verpassen!

Hier geht es zum Blog von Trevor.

Trevor, die Pflegefamilie und wir freuen uns auf Sie!



Aktualisierung 08.04.2016:

Trevor - Es gibt viele Neuigkeiten!

 

Unser dreibeiniger Trevor erlebt unglaublich viele neue Dinge auf seiner Pflegestelle. Vor allem spürt er endlich Liebe, Geborgenheit und Wärme!

In seinem Blog und in seiner Facebook Gruppe erzählt er davon, aber auch von seinem harten Training endlich wieder gesunder Hund zu werden.

Täglich wird hart trainiert und einmal die Woche ist Physiotherapie angesagt. Begleiten Sie unseren kleinen Kämpfer und helfen Sie ihm bei seinem Weg zurück in ein schmerzfreies und glückliches Hundeleben.

Schauen Sie vorbei in seiner Facebookgruppe oder in seinem Blog. Jede Therapiestunde können Sie hier zukünftig verfolgen.

Trevor, die Pflegefamilie und wir freuen uns über Ihren Besuch!

Bitte helfen Sie Trevor mit einer Spende zur Finanzierung der Physiotherapiestunden und das wir ihm die Möglichkeit auf ein schmerzfreies und glückliches Leben geben können.

 

Aktualisierung 22.05.2017:

TREVOR – Im Buggy die Welt erkunden ...

 

Unser dreibeiniger Trevor hat sich auf seiner Pflegestelle richtig gut entwickelt. Er hat schon prima abgenommen und kann inzwischen auch gut 100 m am Stück problemlos laufen. Für ihn allerdings ist das Wichtigste SEIN Buggy. Den benutzt er selbstbestimmt, steigt ein und aus wann und wie er möchte.

Der Buggy ersetzt ihm sein fehlendes Bein. Hiermit ist er überall dabei und genießt lange Spaziergänge mit bester Aussicht. Trevor ist aber auch ein Couchpotato, während die anderen Hunde den Garten bewachen, liegt er lieber drinnen in seinem Körbchen und döst.

Oft muss er richtig gehend gelockt werden, damit er mit in den Garten kommt. Wenn es allerdings heißt Buggy und Spaziergang, dann ist Trevor immer mit einer der Ersten an der Haustüre.

Trevor war bereits zweimal beim Herzultraschall und leider wurde hier festgestellt, dass seine Mitralklappeninsuffizienz schwerwiegend ist. Er muss inzwischen 3 verschiedene Medikamente für sein Herz nehmen, dazu kommen noch Schmerzmittel wegen seinem Rücken. Unter den Medikamenten allerdings zeigt er keinerlei Symptome und wir hoffen, dass er noch lange damit gut leben kann.

Trevor kommt mit den anderen Hunden der Pflegestelle wunderbar zurecht. Inzwischen ist er auch schon richtig selbstbewusst geworden und fordert lautstark Streicheleinheiten oder sein Futter ein.

Draußen sind ihm große Hunde erst nicht ganz geheuer und er versucht sie aus dem Buggy heraus zu verbellen. Holt man ihn jedoch zur Begegnung aus dem Buggy heraus, ist es nach kurzem Kennenlernen überhaupt kein Problem mehr.

 

Aktualisierung 11.01.2109:

Es gibt Neues  zu erzählen ...

 

Hallo, ich bins, euer Trevorchen!

Seit einiger Zeit habe und halte ich mein Wunschgewicht von 20kg (von ehmals 27kg!). Darüber bin ich mächtig stolz.

Im Sommer waren wir fast jeden Tag an einem See. Dort bekam ich eine Schwimmweste an und machte Muskelaufbau indem ich einige Strecken schwamm. Ist zwar nicht mein Lieblingshobby aber sehr wichtig für mich.

Laufen geht so olalao. Kurzstrecken, 50m, danach bin ich aber dann auch KO. Für die langen Spaziergänge nutze ich ausgiebig meinen Buggy.

Hier entscheide ich selbst: Wenn eine Stelle interessant ist, stehe ich im Buggy auf und werde herausgelassen und kann schnüffeln und markieren.

Am Donnerstag den 15.11. war ich zur Kontrolle beim Herzultraschall. Leider ist mein rechter Herzvorhof doppelt so groß wie es normal wäre. Dadurch ist das Risiko hoch, dass es einen Rückstau gibt und ich Wasser in den Lungen bekomme. Zum Glück bin ich mit Herzmedikamenten ganz gut eingestellt.  Lediglich meine Entwässerungstabletten wurden nochmal ein wenig hochdosiert.

Meine Laborwerte waren im übrigen super gut.

Symtopme habe ich zum Glück auch keine. Kein Husten, keine Kurzatmigkeit. Ich hoffe ich werde noch lange glücklich und gesund bleiben und danke allen die an meinem Schicksal Anteil nehmen.

Euer Trevorchen

Wenn Sie Trevor unterstützen möchten, dann würden wir uns über die Übernahme einer Patenschaft für Trevor sehr freuen. Sie können Trevor zeigen, dass es auch für ihn als behinderten Hund liebevolle Menschen gibt, die an seinem Wohlergehen interessiert sind und mithelfen, die Kosten für seine medizinische Versorgung zu tragen.

Bitte unterstützen Sie Trevor mit einer Patenschaft Spezial, die sie bereits ab 5 Euro monatlich oder auch gerne mehr abschließen können.

Fragen zur Patenschaft beantworten wir Ihnen gerne unter: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Spenden können Sie unter dem Stichwort (Verwendungszweck) "Trevor"* an folgende Bankverbindung richten:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
IBAN:DE20 3105 0000 0003 3761 26
BIC: MGLSDE33

oder 

Direkt spenden können Sie aber auch über PayPal. Bitte auch hier den Verwendungszweck bzw. Stichwort "Trevor"* eintragen! 

*Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilige Patentier benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß für ein anderes Patentier, um die entstandenen Kosten abzudecken.

Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2020.

Im Namen von Trevor danken wir Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Unterstützung!

Grazie mille di cuore!