Gino

 

Gino – dein Leben war nicht für das reine Glück bestimmt

2009 kamst du, damals noch als Bimbo, in Deutschland an und wurdest etwa ein halbes Jahr später über uns an eine Familie vermittelt. Als Pjetro hast du dann in deiner neuen Familie fast zwei Jahre gelebt, aber das Glück sollte nicht halten und wir fanden eine neue Familie für dich… Dort wurdest du dann zu Valentin, doch auch hier solltest du kein Glück haben und so musstest du noch einmal nach ca. 1,5 Jahren umziehen. Dann endlich war es geschafft. Deine neuen „Eltern“ liebten dich wie du bist, auch mit allen Ecken und Kanten, deine Hundefreundin Kira, die auch aus Sardinien stammte, war zwar anfänglich etwas irritiert, aber nach einer Weile ward ihr beide ein eingeschworenes Team. Deine „Eltern“ zogen extra mit euch um, damit ihr auch einen schönen Garten zu all den vielen tollen Spaziergängen bekommt. Du hattest dein Glück gefunden und wir haben uns mit dir gefreut…

Umso schockierter waren wir, als wir Anfang Januar 2016 die Nachricht erhielten, dass du vergiftet worden bist. Ein Gift welches zu so massiven inneren Blutungen geführt hat, dass auch alle Versuche in der Klinik, dich zu retten, nicht mehr halfen. Nach zwei Tagen hat dein Körper aufgegeben und du bist für immer eingeschlafen. Deine Familie trauert sehr, es ist einfach so unverständlich und so schmerzvoll. Kira sucht dich in allen Ecken…

Was für ein Mensch muss das sein, der geliebte Tiere einfach aus dem Leben reißt, der anderen solche Schmerzen zufügt…auch für uns ist das alles nicht verständlich. Wir sind tief traurig und fühlen mit Ginos Familie mit. Der einzige Trost der uns bleibt, ist das Wissen, dass Gino die letzten 2,5 Jahre wirklich glücklich war und sehr geliebt wurde. Dafür bedanken wir uns herzlich bei Ginos Familie und wünschen ihr viel Kraft, diesen Verlust zu überwinden.

Gino, du großer Knuffelbär, mach´s gut auf der anderen Seite des Regenbogens und grüß all die anderen Fellnasen. Wir werden unseren Dorfsheriff bei den Dogs on Tour Runden vermissen, aber dich tief in unserem Herzen festhalten.

When you walk through the storm
Hold your head up high
And don't be afraid of the dark
At the end of the storm
There's a golden sky
And the sweet silver song of the lark

Walk on, through the wind
Walk on, through the rain
For your dreams be tossed and blown

Walk on, walk on,
with hope in your heart.
And you'll never walk alone
You'll never walk alone.