Kooperation Inselarchipel La Maddalena/Caprera

Seit vielen Jahren unterstützen wir eine kleine Gruppe von freiwilligen, sardischen Helfern vor Ort bei der Versorgung von ca. 250 freilebenden Katzen auf den Inseln La Maddalena und Caprera. Das Projekt hat seit 2014 erstmalig eine selbständige Leitung innerhalb der Organisation von repekTiere in der Person von Nicole Herzberger. Somit ist der Informationsfluss zwischen Sardinien und Deutschland besser als je zuvor und wir können auf die verschiedenen Notsituationen noch viel direkter reagieren.

Die Katzen, die mit diesem Projekt unterstützt werden sind auf mehrere Kolonien auf den Inseln verteilt. Silvana Solinas, die tagtäglich unermüdlich bei jedem Wetter ihre Runden fährt, um all diese Katzen mit Futter zu versorgen und nach dem Rechten zu sehen,  ist quasi die Leitern und Koordinatorin der Arbeit vor Ort. Dank ihr wird die Arbeit von Jahr zu Jahr professioneller.

Die meisten dieser  Katzenkolonien wurden in den letzten Jahren immer mehr von einfachen Futterplätzen zu regelrechten offenen Rifugi umgebaut, in denen die Katzen sowohl gesicherte Futterplätze als auch trockene, ruhige Schlafplätze vorfinden. Somit sind wir wieder einen großen Schritt weiter, um diesen Katzen ein gesundes Leben zu ermöglichen.

 

Bei der Verantwortung für 250 Katzen fehlt es natürlich ständig an allem. Es fehlt an Futter und an den finanziellen Mitteln für die medizinische Versorgung. Wir versuchen unaufhörlich, diese Lücke mit Futterspenden zu füllen und sind auf Geldzuwendungen für die medizinische Versorgung mehr denn je angewiesen.

Die tägliche Arbeit der sardischen Kooperationspartner auf diesem Inselidyll wird mehrmals jährlich von Nicole Herzberger praktisch unterstützt. So werden alle Kolonien zusätzlich mehrmals im Jahr kontrolliert, es werden Kastrationskampagnen durchgeführt und es wird geholfen, chronisch kranke Tiere besser zu betreuen und Notfälle akut zu retten.

Es ist ein stetiger Kampf, den wir aber gerne in Angriff nehmen im Sinne des Tierschutzes. Um diesen Kampf mit den notwendigen Mitteln auszustatten, stellen wir den Kooperationspartnern auf Maddalena jährlich ein Budget für Kastrationen, Tierarztkosten sowie für Futter zur Verfügung.