Giunone

 

Noni, mein Traumhund, immer lieb, verschmust, anhänglich...

8 Jahre war sie alt, nie hat sich jemand für sie interessiert. Im Juni 2009 kam sie zu mir.

Der Anfang war alles andere als einfach, zu tief saßen die Ängste vor beinahe allem in ihrem neuen Leben, aber Schritt für Schritt eroberte sie sich die unbekannte Welt. Sie wurde souveräner mit jeder Herausforderung, aber ganz verließ sie die Angst nie. Was hat sie bloß erlebt? Was konnte ihre Seele so verletzt haben?

Mit dem Einzug von Gianna kam der Durchbruch, sie hatte jemanden an ihrer Seite, der sie mit seiner Lebendigkeit mitriss, endlich begann sie zu spielen und zu toben, das war so schön anzusehen. Doch da war sie schon 12 Jahre alt und hatte starke Nierenprobleme, aber Gianna wirkte wie ein Jungbrunnen auf sie, das war die unbeschwerteste Zeit in ihrem Leben.

Jetzt wurden die gesundheitlichen Probleme immer stärker, sie baute körperlich massiv ab, dann kam noch ein schwerer Infekt dazu, von dem sie sich nicht mehr erholt hat, sie ist am 1. März im stolzen Alter von 14 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen.

Leb wohl, kleine Giunone, hinter dem Regenbogen sehen wir uns wieder.


Dein Frauchen Sabine mit Gianna und Amiri

 

Machs gut, liebe Noni, auch ich behalte Dich in meinem Herzen und werde die wenigen Momente mit Dir immer in Erinnerung behalten! Deine Vermittlerin