Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 12.01.2022
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 13.01.2022
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
30.10.2014 - Birba – unsere Präventionsarbeit hat ein Gesicht!

Das Gesicht ist schwarz/braun, die Augen hoffnungsvoll  und gleichermaßen ängstlich, ein wenig desillusioniert.

Ein langes Leben liegt hinter dieser unglücklichen Hündin, ein Leben an der Kette, weit weg von menschlicher Zuwendung, Achtung und Respekt.

Sie hat in ihrem Leben viele Welpen geboren, überlebt hat keiner. Es ist uns bis jetzt nicht möglich gewesen, verlässlich zu erfahren, warum immer alle Welpen starben. Wurden sie getötet? Ist die Hündin nicht in der Lage, die Welpen lebend zu gebären? Sind die Welpen immer krank geworden? Diese quälende Ungewissheit ist nichts neues für uns aber dennoch müssen wir reagieren.

Das Frauchen von Birba ist sehr alt, sie kann sie nicht mehr versorgen und bevor wieder Welpen sterben, nehmen wir uns dieser armen Hündin an.

Sie soll auf Kosten des Vereins kastriert werden. Keiner kann sich nach diesem Eingriff  um die Hündin kümmern, daher müssen wir sie in der Klinik belassen. Die Operation wird daher durch den Tagessatz teurer, 250 Euro wird sie kosten.

Wir möchten Birba unbedingt opiereren lassen, um ihr weiteres Leid zu ersparen, um sie physisch und psychisch nicht weiteren Belastungen auszusetzen und wir möchten auch danach nicht weg sehen. Wir werden versuchen, Birba übernehmen zu können und eines Tages vielleicht sogar ein  Zuhause für sie suchen zu dürfen. Bis dahin möchten wir durch Prävention Leid verhindern.

Die Prävention hat ein Gesicht, es ist das von Birba, bitte sehen Sie nicht weg sondern helfen Sie durch Ihre Spende mit dem Verwendungszweck „Tierarztkosten Sardinien“.

Spenden Sie auf unser Konto respekTiere e.V.:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Niederrheinische Sparkasse RheinLippe
BLZ:    356 500 00                                   BIC:   WELADED1WES    
Konto: 105 43 29                                     IBAN: DE40 3565 0000 0001 0543 29

Bitte vergessen Sie nicht das Stichwort „Tierarztkosten Sardinien" im Verwendungszweck anzugeben oder nutzen Sie unser Spendenformular.  Noch einfacher geht es über unser PayPal-Konto.

Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2015.

Grazie mille!