Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 12.01.2022
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 13.01.2022
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
04.10.2014 - Heute ist Welttierschutztag!

Am Welttierschutztag warten viele Tiere auf eine Zukunft und Geschichte!

Wenn wir Menschen ein neues Familienmitglied erwarten, ist eine der wichtigsten Fragen: die Frage nach dem Namen. Oft bedeutet der Name eine Erinnerung an einen geliebten Menschen. An die beste Oma der Welt, an den Opa der die spannendsten Geschichten erzählte, als man noch klein war. Menschen, die das eigentliche Leben maßgeblich positiv beeinflusst haben.

Ein Name bedeutet für uns eine Familie und eine Zukunft zu haben, geliebt zu werden.

An einem Tag wie heute, der den Tieren gewidmet ist, denken wir an all die Tiere, denen all dies verwehrt bleibt.  Sie harren aus in Büschen, alten Baracken und Wäldern immer auf der Suche nach etwas zu Essen, ein Stück Sicherheit und die, die die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben auf ein neues zu Hause mit viel Liebe und Streicheleinheiten.

Auf Sardinien gibt es von uns viele betreute Katzenkolonien. Sie sind die Einäugigen unter den Blinden. Was wir ihnen gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern geben können, ist genug zu fressen und eine helfende Hand, wenn sie krank oder verletzt sind. Durch uns erhalten sie die Basis für ein artgerechtes Leben.

Was wir diesen Tieren nicht geben können, ist eine Geschichte. Das Gefühl, Teil eines großen Ganzen zu sein. Diese Tiere werden geboren, in eine Welt, in der es eigentlich kein Platz für sie gibt. Es gibt für ein paar Wochen die Liebe der Mutter und schon bald beginnt der Überlebenskampf. Jeden Tag erneut aufs Neue kämpfen.

In den Momenten, in den es uns schlecht geht, ist es das schönste Gefühl, dass jemand auf uns zukommt, unseren Namen nennt und uns fragt, ob wir Hilfe brauchen. Alleine der Klang des eigenen Namens sagt uns, dass wir gemeint sind, dass wir gesehen wurden. Der Name, den uns Menschen gegeben haben, die immer für uns da sein werden.

Alleine in der Gallura gibt es hunderte Hunde und Katzen, die dieses Gefühl nie erleben werden, sie sind und bleiben namenlos. Wir können sie füttern und versorgen, aber dieses Gefühl können wir ihnen nicht geben. Ein Name ist eine Erinnerung  an schöne Zeiten, eine Geschichte und eine Zukunft.

Bitte denken Sie an diesem Tag an alle Tiere, die keinen Namen haben und helfen Sie uns, ihnen eine Zukunft zu geben.

Hier gelangen Sie zu unserer Aktion „Schutzengel-Katzen“.

Geben Sie einem Tier ab heute eine Geschichte!

Ebenso tragisch wie traurig ist das Schicksal der vielen, vielen Straßenhunde!

 

Vor wenigen Tagen haben wir die Hunde in Calangianus besucht und einige Video Aufnahmen für Sie mitgebracht. Calangianus ist eine Stadt in der Provinz "Olbia-Tempio" auf Sardinien.

Hier geht es zum Video "Die Hunde von Calangianus".

Was wir sahen, sind Hunde, die ihre Erfahrungen mit dem Menschen gemacht. Den einen machen wir Angst, weil von Gestalten wie uns selten etwas Gutes ausgeht. Kein Vertrauen, keine Hoffnung in den Augen, nur pure Angst. Für die anderen sind wir die Hoffnung, die sie am Leben hält. Mehr als einer von Ihnen wünscht sich eine streichelnde Hand, ein liebes Wort und einen gefüllten Bauch.

Damit dieses Elend nicht noch größer wird, helfen Sie uns an diesem Tag mit einer Spende für die leidenden Straßenhunde unter „Tierarztkosten Sardinien“. Nur so können wir durch Kastrationen weiteres Leid verhindern und die Straßenhunde mit Kastrationen, Futter und tierärztlicher Versorgung zumindest ein Stück Glück schenken.

Bitte helfen Sie durch Ihre Spende mit dem Verwendungszweck „Tierarztkosten Sardinien".

Spenden Sie auf unser Konto respekTiere e.V.:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Niederrheinische Sparkasse RheinLippe
BLZ:    356 500 00                                   BIC:   WELADED1WES    
Konto: 105 43 29                                     IBAN: DE40 3565 0000 0001 0543 29

Bitte vergessen Sie nicht das Stichwort „Tierarztkosten Sardinien" im Verwendungszweck anzugeben oder nutzen Sie unser Spendenformular.  Noch einfacher geht es über unser PayPal-Konto.

Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2015.

Grazie Mille!