Kitty
Abschied von unserem Engel Kitty
Du warst unsere erste Pflegekatze und Dein einschmeichelndes Wesen ging an uns nicht spurlos vorbei. Schnell wurde uns klar, das Du zu unserer Familie gehören solltest, wir konnten Dich nicht mehr her geben. Als Du kamst warst Du taub, ein Katzenschnupfen der mitlerweile chronisch war, machte Dir sehr zu schaffen. Doch bald schon merkten wir, dass Du auf manche Geräusche reagiertest. Also wurde ein Termin bei unserer Tierärztin gemacht und siehe da, wir hatten uns nicht getäuscht. Es begann eine lange Prozedur mit Inhalationen mehrmals am Tag.

Aber das Ergebnis war einfach nur bombastisch. Nach Wochen stellten sich die ersten Fortschritte ein. Nach einigen Monaten konntest Du hören, besser wie unsere Jungs. Endlich konntest Du ohne Begleitung in den Garten, die Nachbarschaft begrüßen und vorallem mit allen schmusen, die Dir über den Weg liefen. Das Wort schmusen wurde bei Dir ganz groß geschrieben, es war einfach Programm.

Wenn die beiden Großen zu Besuch nach Hause kamen, dauerte es nicht lange und Du warst auch da. Daniel wurde dann erstmal das Gesicht abgeschleckt, ob`s Ihm passte oder nicht. Shorty wurde sofort die Kappe die er meist trug vom Kopf gestubst, das konntest Du nicht haben. Christian und Niclas wurden mit Miau begrüßt wenn Sie von der Schule kamen. Immer wenn es irgenwie ging sprangst Du uns auf die Schulter und wolltest schmusen. Es konnte kommen wer wollte, Du warst immer freundlich zu allen und alle liebten Dich. Bei unseren Nachbarn rund herum warst Du immer willkommen.

Familie Kluge hattest Du Dir dann ausgesucht um Morgens Dein Frühstück ab zu holen. Du hast so lange vor der Haustür gesessen, bis sie auf ging und Du in der Küche ein Schälchen mit Leckereien bekamst. Manchmal hast Du dort sogar auf Ihrem Sofa Dein Mittagsschläfchen gehalten. Wenn Rici uns besuchen kam, konnte Sie sich vor Deinen Schmuseattacken kaum retten. Du sprangst Ihr auf die Schulter und machtest es Dir bequem. So hast Du allen immer wieder ein bischen Freude gebracht. Wie vielen Kitten die wir in Pflege hatten warst Du eine Ersatzmami. Du hast auf sie aufgepaßt, bist mit ihnen durchs Haus gelaufen um zu sehen das sie nichts verkehrt machen. Du warst einfach einmalig!  

Heute nun war der Tag an dem wir von unserem kleinen Engel Abschied nehmen mußten. Vor einigen Wochen stellte sich heraus das Deine Nieren nicht mehr funktionieren. Wir haben jedoch die Hoffnung nicht auf gegeben. Wir haben mit Dir und um Dich gekämpft. Leider haben wir den Kampf verloren. Alle die Dich kannten sind sehr traurig das Du nicht mehr bei uns bist. Doch wir hoffen das Du jetzt mit Flöhchen, Luna und Nala über Wiesen laufen kannst und wieder Spaß haben wirst.

Wir werden uns alle Wiedersehen - Irgendwann!!!!!

Niemals geht man so ganz!

Tschau kleiner Engel

Deine Familie
Astrid, Hans Peter, Christian, Niclas, Daniel + Shorty
Jule und Angie