Lorenzo

Unser Lorenzo war seit geraumer Zeit krank. Der hiesige Tierarzt konnte trotz Untersuchungen nichts finden. Da sein Zustand sich nicht verbesserte hatten wir letzte Woche zwecks Abklärung einen Termin in der Tierklinik. Gestern nun sollte nochmals geröngt und ein CT gemacht werden.


Auf den Bildern vom CT war klar zu erkennen, daß das Knochenmark in den letzten Wirbeln vollkommen zerstört war. Wir waren erst von Cauda equina ausgegangen, was man operativ hätte versuchen können zu beheben.


Die Zerstörung lässt auf einen agressiven Tumor schließen, so daß wir gestern die schreckliche Entscheidung fällen mussten, ihn nicht mehr aufwachen zu lassen.

Wir sind vollkommen am Boden zerstört, da wir um Lorenzo so viele Jahre gekämpft hatten - er war so schrecklich traumatisiert, daß es viele Jahre brauchte, bis er komplett bei uns seinen Frieden fand.
 

Nun war alles gut und nun dieser fürchterliche Schicksalsschlag! Er war doch erst knapp 5 Jahre alt und hatte noch alles vor sich.
 
Lorenzo wird in den nächsten Tagen eingeäschert und kommt dann wieder in unsere Familie zurück.


Wir haben ihn so sehr geliebt!