Tapy (08.06.2014)

 

Tapy ist am 08.06.2014 in Ihr neues Zuhause gezogen. 

 

Folgende Nachricht erhielten wir im November 2015 von von Tapy`s neue Familie: 

 

Im März letzten Jahres waren wir auf Sardinien.Am letzten Tag sind wir zum Rifugio raufgefahren,wir kannten es von der Sendung Tiere suchen ein Zuhause im WDR. Dort haben wir Luna, sie hieß dort noch Tapi, kennengelernt und 3 Monate später haben wir sie vom Münchner Flughafen abgeholt. Viele Gedanken haben wir uns um sie gemacht: Hundeschule, Schleppleine, nicht auf die Couch, nichts vom Tisch füttern, Fussgehen u.s.w. Aber Luna kommt aus Italien, sie lebt bei uns ihr eigenes Leben in eigener Verantwortung und Entscheidung, so wie in den Jahren als sie noch auf der Straße lebte. Sie macht das mit so einer Liebenwürdigkeit, mit viel Charm, daß wir alle unsere Vorsätze aufgegeben haben. Natürlich darf sie auf die Couch, natürlich bekommt sie etwas vom Tisch und natürlich stellt sie ihre Ohren auf Durchzug, wenn wir sie rufen oder wenn sie kommen soll.Und natürlich bleibt sie 200m vor unserem Auto stehen, weil sie noch nicht nach Hause möchte. Da hilft auch kein Wienerwürstchen. Wir sind mit ihr ein einziges Mal zur Hundeschule gegangen und man sagte uns: mit Einzelunterricht kriegen wir das schon hin. Aber möchten wir Luni hinkriegen? Ihren Willen brechen, aus ihrer Einzigartigkeit einen demütigen Hund machen? Nein. Sie ist so ein Goldschatz und ich liebe es, wenn sie sich zu alten Leuten im Park an die Bank setzt und sich streicheln läßt oder wenn mich Menschen auf der Straße anlächeln wenn Luna auf sie zu läuft, dann habe ich immer das Gefühl: Luna ist für alle da.

 

Wir freuen uns für Tapy, jetzt Luna, dass sie eine so liebevolle Familie gefunden hat.