Moc (04.04.2014)

Die Pflegestelle hat es nicht über´s Herz gebracht, sich wieder von Moc zu trennen. Er heißt nun Nanuk.

 

Lesen Sie hier den ersten Brief von seiner Familie:

Der kleine Schatz hat sich in den 8 Wochen so in unser Herz geschlichen, daß es uns unmöglich machte, Ihn wieder wegzugeben.

Wenn man seine Art ,die so anders und doch genauso herzlich und liebevoll wie die unseres Schäferhundes Monty ist, erst einmal verstanden hat, dann gibt es kein Zurück mehr. Er zeigt einem täglich mehr sein Vertrauen und seine Anfangs vermeintlich sture Art, was oftmals reine Unsicherheit ist, verschwindet immer mehr.

Er passt total in unsere kleine Familie und hat mit Monty einen großen Bruder, der Ihm viel Hilfe in sein neues Leben gibt. Die beiden ergänzen sich toll. Wir werden Ihn genau wie unseren geliebten Monty hegen und pflegen und Ihm sein wohlverdientes neues Leben so reich wie möglich machen.

Bemerkung:

Seit er nun weiss dass er hier zu Hause ist - er scheint es wirklich zu spüren - ist er noch viel lockerer und verschmuster geworden. Er bellt nur noch, wenn es wirklich etwas zu melden gibt und die Nachbarn sind auch wieder glücklich.

In ein paar Monaten, wenn Nanuk nun komplett angekommen ist und noch mehr gelernt hat , freuen wir uns schon auf die nächsten Hunde als Pflegestelle. Diesmal aber „zuverlässig“.
 
Liebe Grüße
Ralf+Geli+Monty+Nanuk

 

 

Fotos Mai 2015: