Elena (29.03.2014)


 

Elena konnte nunmehr gemeinsam mit Ihrer Katzenfreundin Irma in ihr neues Zuhause in Bielefeld ziehen. Dort teilen sich die Katzendamen ihr Reich mit weiteren Katzen, Hunden und Kindern, die sich am allermeisten über den samtpfotigen Zuwachs in der Familie freuen.

 

 

Update 12.11.2015:

 

gerne berichte ich Ihnen von Hettie.


Leider ist Mila in diesem Sommer plötzlich und unerwartet verstorben. Neben der Trauer um diese wunderbare Katze kam meine Sorge, wie Hettie damit klar kommt. Sie ist ja der zurückhaltende und scheue Teil des Duos gewesen. Glücklicherweise hat sie die Umstellung super gemeistert. Sie hat sich ohne Mila besser auf uns einlassen können, ist mein Eindruck. Inzwischen lässt sie sich auch öfter mal streicheln und gibt Köpfchen, wenn ich sie füttere. Sie streicht uns oft um die Beine. Insbesondere auch unseren neuen Hund Yanto hat sie ins Herz geschlossen.


Letzte Woche waren wir zum Impfen bei der Tierärztin. Sie ist gesund und munter und wiegt 4,4 kg. Sie ist den Großteil des Tages draußen. Am Vormittag geht sie meist ins Schlafzimmer und legt sich aufs Bett oder vors Fenster. Das ist der Zeitpunkt, wo sie auch menschliche Nähe sucht. Wenn ich mich mittags hinlege, legt sie sich gerne an die Füße. Mila lag immer auf dem Kissen, neben meinem Kopf. Anschließen, am frühen Nachmittag beginnt dann die Aktivitätsphase mit einem  "Imbiss" und einem Rundgang durch den Garten. Hettie kann sich selbstbestimmt bewegen. Wir haben ein Dachfenster, durch dass sie jederzeit rein und raus kann.


Wir sind sehr froh, dass Hettie so gut mit unserem Familienleben und den anderen Tieren klar kommt. Sie ist keine Haus- und Schoßkatze, aber gerade das macht sie aus. Sie braucht nicht ständig Aufmerksamkeit, kann sich aber trotzdem gut verständlich machen. Sie ist für uns die passende Katze. Dass wir Mila damals nur im "Doppelpack" übernehmen konnten, hat sich als absoluter Glücksfall erwiesen!!!