Poncho (21.04.2006)
Dieses Bild ist aktuell leider das Einzige, was ich von Poncho habe. Ich habe ihn bei einem meiner Aufenthalte in unserem Partnertierheim in Olbia in die Vermittlung aufgenommen, weil ich seinen Zustand sehr schlimm fand.
Poncho ist bereits sehr alt, er legt trotz guter Fütterung kein Gewicht zu und hat mehrere Geschwülste, sowie eine starke Artrose. Er hat jahrelang im Tierheim verbracht und zuvor wurde er als Jagdhund unter miserablen Bedingungen ausgebeutet und ausgenutzt.
Und nun hat Poncho zum ersten Mal Glück in seinem Leben! Vor ein paar Wochen war eine nette deutsche Dame im Tierheim und hat sich spontan in Poncho verliebt. Sein Schicksal hat die Frau nicht mehr losgelassen und so durfte er Heute nach Deutschland kommen - womit sicherlich keiner von uns mehr gerechnet hätte.
Hier wird er nun weiterhin medizinisch versorgt. Aber, was noch viel wichtiger ist, hier bekommt er nun zum ersten Mal ein richtiges Zuhause, bei einer sehr liebevollen Familie, zu der bereits drei weitere Hunde und eine Katze gehören. Hier darf er nun in Würde leben und ein artgerechtes und schönes Leben führen.
Poncho hat Heute am Flughafen zum ersten Mal seit Jahren Gras gesehen. Und er fand es toll. Trotz aller Aufregung und einem anstrengenden Transport mit dem Flieger nach Deutschland. Wir freuen uns riesig für Poncho und so manch ein respekTier`ler hatte ein paar Tränchen in den Augen bei diesen guten Nachrichten.
Sicherlich werden wir in Kürze ein schönes neues Bild von Poncho bekommen und hier einstellen.
Wir danken dem neuen Frauchen im Namen von Poncho sehr, das sie ihm diesen schönen Lebensabend ermöglicht und wünschen ihnen noch ein paar schöne gemeinsame Jahre!