Papi (25.01.2014)

PAPI, jetzt BO – endlich schließt sich der Kreis

Im Herbst des vergangenen Jahres war die Adoptantin von BO zum Arbeitsaufenthalt in unserem rifugio. Sofort hat sie dort ihr Herz an Papi verloren – nur leider konnte er nicht sofort auf ihrem Rückflug mit nach Deutschland kommen. Die Wochen schienen endlos, die Zeit schien nicht zu vergehen aber gestern war es endlich soweit. BO konnte endlich in sein neues Zuhause einziehen.

Lesen Sie die Zeilen seines neuen Frauchens:

.... wir haben gerade einen kleinen Spaziergang im Schnee unternommen und jetzt liegt Bo vor dem Schreibtisch und schläft. Es ist einfach toll ihn zu beobachten.
Er ist voller Vertrauen, eher ein ruhiger Typ, aber sehr aufmerksam und immer noch der Schmuser, so hatte ich ihn auch in Erinnerung, ein richtig Süßer. Auf der Rückfahrt von Düsseldorf habe ich ihn mit auf dem Rücksitz genommen und er hat sich sofort an mich gedrückt.

Bo muss jetzt noch viel lernen, aber sein Frauchen freut sich auf diese gemeinsame Aufgabe und wir wünschen den beiden viel Erfolg und ein langes, gemeinsames Leben!