Grigio

  


 
 
Grigio war ein stolzer und eigenständiger Koloniekater aus Sassari. Der schöne, karthäusergraue Kater liebte seine Freiheit und kam immer nur dann zur Futterstelle, wenn er es wirklich brauchte. Eines Tages fehlte Grigio und die Tage seiner Abwesenheit wurden immer mehr....
 
Nach mehr als einer Woche fand unsere Kollegin aus der Region von Sassari den verletzten Kater. Ein schwerer Kampf oder der Biss eines Hundes hatten Grigio hinter dem Ohr massiv verletzt, die Wunde war schon entzündet und eitrig. Seine Pfotenballen waren offen, als wäre er in eine ätzende Flüssigkeit getreten. Grigio wurde dann von einem Tierarzt zum anderen gebracht, in verschiedenen Kliniken stationär untergebracht, es wurden immer wieder neue Diagnosen gestellt und Therapien durchgeführt.
Grigio konnte wieder gesund gepflegt werden, konnte aber aufgrund seiner Vorgeschichte nicht mehr in die Kolonie zurück gebracht, aus Angst, ihn dort nicht adäquat betreuen zu können. Daher bekam Grigio einen Platz bei uns im Rifugio.

Er liebte es, in der Sonne zu liegen und den Wind um seine Nase zu spüren. Er war durchweg sozial verträglich, schmust sowohl mit Weibchen als auch den Männchen.
 
Leider hat Grigio es nicht mehr geschafft einen Altersruheplatz in Deutschland zu finden. Der wunderschöne Kater hat im August 2013 seine letzte Reise über die Regenbogenbrücke  angetreten.
 
Leb wohl und ciau Grigio ! Wir werden immer an Dich denken !