Pola (27.07.2013)

Pola, du kleiner Schatz, für dich war es ein Auf und Ab.

Mit 4 Wochen wurdest du mit deinen Geschwistern ausgesetzt und nur durch Zufall gefunden. Du hattest Glück und konntest recht schnell auf eine Pflegestelle ausreisen.

Einige Zeit verging und niemand fand sich für dich, noch schlimmer war, dass du deine Pflegestelle wechseln musstest.

Die lange Reise von Süd nach Nord sollte für dich dann endlich die Reise ins Glück werden.

Deine neue Pflegefamilie arbeitete mir dir an deinen Unsicherheiten. Nach einigen Wochen meldete sich bereits DIE Familie für dich.

Sie besuchten dich kurzfristig und mussten ganz schön viel von dir aushalten. Du hast ihnen das komplette Ausmaß deiner Unsicherheit gezeigt. Du verbelltest die Fremden. Deine Interessenten gingen absolut verliebt in dich wieder nach Hause, sie hätten dich am liebsten geknuddelt und gestreichelt - du konntest es einfach nicht zulassen.

Pola, dein Glück war, dass diese Menschen einen Hund wollten, mit dem sie arbeiten müssen und sich ganz selbstverständlich zurückgenommen haben, um dein Vertrauen doch noch zu gewinnen. Sie wollten keinesfalls aufgeben. Ein paar weitere Termine waren erforderlich, um dich ganz und gar zu überzeugen, dass du bei diesen Menschen Sicherheit und Führung bekommst und ihnen vollkommen vertrauen kannst.

Schnell wurden alle Formalitäten erledigt und du durftest dann auch umziehen. Gleich am nächsten Tag gab es die Rückmeldung deines Herrchens, dass alles super klappt und du dich sehr gut auf deine neuen Menschen einlassen kannst. Sie sind alle hellauf begeistert, einen so tollen Hund bekommen zu haben!

Pola, du süße Maus, pass gut auf deine Familie auf, lass dich weiter von ihnen auf dem Weg zu einem selbstbewussten Hund begleiten. Wir wünschen dir und deiner Familie alles erdenklich Gute.


Pola wurde am 27.07.2013 von ihrer Familie abgeholt und lebt nun weiterhin in Hamburg.