Ruggine (31.05.2013)

 

Es heißt, dass jeder sein Schicksal hat. Das Leben auf der Erde ist erträglich, sei es noch so schwer, weil Hoffnung, Träume und Wünsche es begleiten.


Dein Leben, Ruggine, hielt bisher wenig Schönes bereit. Es muss ein Kampf gewesen sein, ein Kampf als vergessener Hund hinter Zäunen irgendwo in einem der hinteren Gehege im Rifugio Olbia/Sardinien. Ein Kampf der Entbehrung, den Du seit frühester Jugend dort geführt hast.


Es war erst im März 2013, als Du von lieben Vermittlerkolleginnen von RespekTiere dort entdeckt wurdest. Du, eine unter ca. 700 Hunden, wurdest gesehen und der Entschluss stand fest, Du solltest Deine Chance erhalten. Nur wenige Tage nachdem Du in den Vermittlungsforen eingestellt warst, wurde Dein Frauchen aufmerksam auf Dich. Dein Blick brannte sich tief in ihren Kopf, in ihr Herz. Und dann ging alles ganz schnell, endlich kam das Schicksal mal in die "Pötte" und Du konntest den Flieger ins Paradies nehmen.


Nun hat sich eine Tür nur für Dich geöffnet, trete ein und entdecke nach und nach, wie schön es dahinter ist. Du darfst tun und lassen, wonach Dir ist, so hat Frauchen es in unserem Fragebogen angegeben, und Du sollst noch einmal spüren wie es ist, Gras unter den Pfoten zu haben. Aber noch vielmehr wirst Du spüren, liebe Ruggine! Liebe und Aufmerksamkeit, Pflege und Ruhe, das Rascheln der Blätter im Wind, das leckere Futter, das weiche Kissen, die weiter Natur und, und, und... Du wirst spüren, wie Dein Herz aufgeht, die Leichtigkeit des Seins, Du wirst erleben, wie glücklich Du sein darfst!


Und wir werden in Deine leuchtenden Augen blicken!


Du darfst nun wunschlos glücklich sein, Du brauchst nicht mehr zu hoffen, Deine Träume gehen in Erfüllung, liebe Ruggine! Lass Dich fallen und verwöhnen, komm an und erlebe das Glück noch recht lange!


Ruggine durfte am 31.5. mit ca. 14 Jahren die Reise in ihr erstes, eigenes Zuhause antreten. Sie lebt nun als umsorgtes Familienmitglied in Konradsreuth/Bayern. Hier zeigt sich Ruggine vom ersten Moment an dankbar und voller Vertrauen. Ihrem Frauchen fehlen vor Rührung und Glück fast die Worte, weil diese alte Hündin so zauberhaft ist, so dankbar, so sanft und anhänglich, so offen und neugierig ...nach einem ganzen Leben hinter Zäunen. Ruggine hat schon im Garten wie eine Kuh gegrast, kleine Gassirunden souverän gemeistert. Sie genießt so sehr die Streicheleinheiten, sie ist so zufrieden und entspannt, sie zeigt sich dieser neuen Welt in jeder Hinsicht absolut freundlich und herzlich. Ein Golden Girl ist endlich zuhause angekommen!