Morella (11.05.2013)

 

Ganz ehrlich: liebe süße Morella, als ich Dich im März auf Sardinien sah dachte ich nicht, dass Du nochmal die Chance auf eine eigene Familie bekommen würdest: du bist als Leishmaniose positiv beschrieben und hast gutartige Mammatumore. Ein hoffnungsloser Fall ?? Wie gründlich habe ich mich getäuscht. Während ich Dich noch auf der Piazza streichelte, machte sich eine Familie in Deutschland schon längst Gedanken über Deine weitere Zukunft.

Und was für eine Familie ! Kennen wir doch diese Familie nur zu gut, denn sie war es auch, bei der unsere Bionda in 2011 noch einige wenige Monate leben durfte und fürsorgliche Pflege und ganz viel Liebe bekam, bevor sie die Reise über den Regenbogen antreten musste.

Vor einigen Wochen dann wieder ein trauriger Abschied Deines Frauchens von einem ihrer Herzhunde. Aber das Körbchen sollte nicht leer bleiben: „Schokolinchen“,so wurdest du liebevoll genannt, soll bitte zu uns kommen dürfen …. so lautete die eindringliche Bitte.

Und so du bist gut gelaunt und neugierig in Düsseldorf angekommen. Naja, ein bisschen suspekt war dir das schon alles: die vielen Menschen im Flughafen, die anderen Geräusche und Gerüche, aber du hast dich tapfer aus deiner Flugbox herausgetraut und dich erst einmal knuddeln lassen.

Und nun, meine Süße? 3 Tage bist du in deinem neuen Zuhause und von wegen 11 Jahre alt und krank! Nein, du bist voller Lebensfreude und genießt putzmunter jede Minute deines neuen Lebens. Mit Lisbeth, der Ersthündin, bist du ein Herz und eine Seele. Lisbeth ist auch nicht die Jüngste, aber ihr beiden „alten Tanten“ seid schon ein tolles Duo geworden und wo ihr seid, verbreitet ihr gute Laune und Freude.

Mathilda - so dein neuer Name - und Lisbeth ich wünsche euch und eurer Familie von ganzem Herzen noch eine ganz lange gemeinsame Zeit, denn:

„Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert“ (Seneca)

Mathilda hat am 11.5 ihr Körbchen in Wolfenbüttel bezogen.