Birba (18.04.2013)

Birba
 
Ein Sonnenschein ist uns begegnet. Inmitten betonierter Gehwege, asphaltierter Straßen und im strömenden Regen haben wir eine kleine Hündin gesehen und bei uns aufgenommen. Inmitten der Eintönigkeit des Tierheimalltags hat Birba unser Herz getroffen und sich eingebrannt. Birba, die lachende Hündin wurde sie schon früh genannt, hat uns auf eine wunderbare Art berührt und den Tag verschönt. Wenn sie lacht, verzieht sich ihr Gesicht vor lauter  Glück. Sie hat sich schnell mit den Hundekumpeln in ihrem Gehege angefreundet, dort für gute Laune gesorgt und auch den ängstlichen unter ihnen gezeigt, dass man die Menschen als besten Freund des Hundes begreifen kann -  am Gatter stehend, mit dem Schwanz wedelnd und übers ganze Gesicht grinsend vor Freude.

Wir haben für Birba gute Menschen gesucht. Menschen, die ihr in die Augen sehen, „ich hab dich lieb“ zu ihr sagen, die ihr ein Küsschen auf die Schnauze drücken und die Birba ein Leben lang auf Händen tragen. Diese Menschen haben wir gefunden.

In der Gewissheit, dass Birba in ein Traumzuhause kommt, haben wir sie am 18. April in eine Familie mit 3 Kindern, der Katze Luzie und den Mäusen Lancelot und Robin übergeben.

Birba behält ihren Namen und wohnt nun in Waldenbuch. Die Kinder schmusen mit ihr um die Wette. Sie ist ein Traum, sagt ihre Familie. Birba – wir vergessen Dich nicht. Alles Liebe von uns.