Prinz. Antonia (13.4.)

 

Endlich ist es soweit, Du süße Maus hast ein Zuhause gefunden. Und was für eins……Deine Familie hat sofort nach dem absolut positiven Vorbesuch direkt einen Flug gebucht, um Dich möglichst schnell zu holen. Keinen Tag zu viel wollten sie Dir im Tierheim zumuten.

Das erste mal gesehen habe ich Dich im März 2012 im Refugio. Du hattest neugierig interessiert in die Kamera geschaut, somit konnte ich wirklich schöne Fotos für Deine Vorstellung machen. Ich hatte Dich lange beobachtet, um möglichst viel in Deinem Steckbrief über Dich zu schreiben. Leider warst Du sehr still, hast kaum Emotionen gezeigt, lebtest einfach in den Tag hinein. Dein Gehege, das nicht sehr groß war musstest du erst mit zwei weiteren Artgenossen, später sogar mit drei teilen. Zwei sehr fröhliche junge Hündinnen hüpften freudig und aufgeregt im Gehege herum. Dich ließ das völlig kalt. Der einzige Rüde hatte Euch alle fest im Griff und ließ nicht viel zu. Jetzt im Nachhinein denke ich, Du hast Dich ihm unterworfen und wolltest keinen Stress.

Das alles ist aber Gott sei Dank Geschichte. Liebe Antonia, für Dich fängt jetzt ein neuer Abschnitt an. Lass die Erinnerungen weit hinter Dir und sehe in die Zukunft. Als allererstes hast Du einen neuen Namen bekommen. Du heiß jetzt Taina, ein schöner Name, der hübsch klingt und hervorragend zu Dir passt, finde ich.

 Der erste Bericht am nächsten Morgen nach Deiner Ankunft war mehr als nur toll für mich. Du bist ein Traum hat mir Dein neues Frauchen am Telefon berichtet. Die Zusammenführung mit Deinen neuen Hundekumpels verlief absolut problemlos. Du schautest neugierig und interessiert überall herum und genießt die Freiheit, den Platz und die Ruhe. Der erste Spaziergang war der Hammer, Du spazierst ohne wenn und aber ordentlich mit als hättest Du niemals was anderes gemacht. Du bewegst dich relativ gelassen im Haus und überall auf dem gut geschlossen Grundstück. Die ersten Bilder von Dir sind für mich ein Geschenk, Dich so zu sehen ist überwältigend.

Taina ist am 13.04.2013 nach Salzgitter gezogen und braucht nun nicht mehr bei Wind und Wetter draußen zu liegen. Sie kann es sich nun auf einem weichen Kissen bequem machen und muss nicht mehr auf einer Holzpalette oder einem kalten Betonboden schlafen. Im Sommer hat sie genügt Platz, um vor der heißen Sonne zu fliehen und im Winter kann sie zusammen mit ihren neuen Kumpels vor dem Brennofen kuscheln.

Danke für alles, ich bin sehr glücklich, dass Sie Taina bei sich aufgenommen haben. Und am aller schönsten ist es, dass ich ihre Entwicklung live miterleben kann. Taina wohnt nämlich nun bei mir um die Ecke. Ich bin überglücklich!