Lolle (26.10.2007)
Hallo ich bin Lolle, früher im Refugio hieß ich Lolita. Aber der Name Lolle passt viel besser zu mir. Nachdem ich zwei schwere Jahre in einem Bretterverschlag mit großen Hunden hinter mir habe, bin ich nun endlich am Ziel meiner Reise angekommen. Ich habe ein eigenes Zuhause. Niemals hätte ich mir dies erträumen lassen: ich werde geliebt. So wie ich bin, mit ein wenig Jagdtrieb, sehr eifersüchtig und manchmal auch hitzköpfig. Aber ich gebe mir alle Mühe all diese Dinge, die mein Frauchen gar nicht mag, in den Griff zu bekommen. Meine Hundefreundin mag ich auch: manchmal zum zanken und manchmal zum kuscheln. Ich brauche nie mehr frieren oder Angst haben. Ich bin Zuhause. Ich wünsche allen meinen Artgenossen, dass auch sie die Mut nicht aufgeben ein Zuhause zu finden.