Newsarchiv
10.12.2021 - Biscotto - vor Kummer nur noch ein Schatten seiner selbst

Image

Einen guten Monat ist der bildhübsche Biscotto schon bei uns im Rifugio, aber der arme Rüde fühlt sich hier ganz offensichtlich nicht zu Hause. Er wird von Tag zu Tag dünner – vor Kummer. Noch immer hat er nicht verwunden, dass sein Frauchen ihn hier zurückließ, noch immer wartet er an der Tür des Geheges darauf, dass sie ihn wieder zu sich holt. Aber das wird nicht geschehen, und es bricht uns das Herz, Biscotto so leiden zu sehen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Last Minute Weihnachtsgeschenk gesucht?

Image

Wir haben noch wünderschöne Wandkalender, die sich sehr gut als Weihnachtsgeschenk eigen. Sie können den Kalender auch selber im Haushalt oder Home Office verwenden oder ihn mit ins Büro nehmen. Alle Fotos wurden Corona zum Trotz mit viel Liebe und Geduld von unseren Kolleginnen auf Sardinien und im Rifugio gemacht. Die Kalender wurden professionell gedruckt und sind aufgeklappt im DIN A3 Format, haben eine Metall Spirale und ein Loch zum aufhängen.

Wir versenden die Kalender täglich nach Eingang Ihrer Zahlung per Überweisung oder Paypal mit der Deutschen Post. Bestellungen für Weihnachten werden noch pünktlich versendet, damit die Kalender rechtzeitig bei Ihnen unter dem Weihnachtsbaum liegen.

Zur Bestellung geht es hier weiter ...

weiter …
 
08.12.2021 - SOS Update: Lapo kämpft sich zurück ins Licht...

Image

Es ist wie ein kleines Wunder: Nach so vielen Monaten der Finsternis scheint für unseren Lapo endlich wieder die Sonne! Bis vor kurzem konnte der arme Rüde seine Augen aufgrund einer beidseitigen Fehlstellung der Lider nur unter großen Schmerzen öffnen und war daher quasi blind. Doch nun wurde diese Fehlstellung operativ behoben – und Lapos Welt füllt sich langsam mit Licht und Farbe. Noch muss er engmaschig umsorgt werden, noch schmerzen die Wunden, noch stehen das Ziehen der Fäden und Nachuntersuchungen aus, aber Lapo ist auf dem Weg!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
07.12.2021 - Bai - jeder Tag ein Happy End!

Image

Ursprünglich war die hübsche weißgraue Bai Teil eines Quintetts: Gemeinsam mit vier Geschwistern wurde sie am 25. April auf Sardinien geboren. Ihre Mama Bia, eine in Not geratene Straßenkatze, hatten wir zuvor hochträchtig bei uns aufgenommen, damit sie ihre fünf Jungen in Sicherheit zur Welt bringen konnte. Nachdem Bai ihre ersten Lebensmonate im Rifugio verbracht hatte und zu einem munteren Kitten herangewachsen war, erfüllte sich ihr größter Wunsch: Eine liebe Familie in Deutschland verliebte sich in das Samtpfötchen und schon bald durfte es zu ihnen ziehen. Seither ist jeder Tag für Bai ein Glückstag, den sie gemeinsam mit ihren neuen Freunden Rocco und Kitty verbringen darf... als unschlagbares Trio.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
06.12.2021 - Heute ist Nikolaus ...

Image

 
1. Update - Weihnachtsglanz für unsere Fellnasen ...

Image

(Zum Vergrössern bitte auf das Bild klicken.)

Weihnachten naht auf schnellen Schwingen... eine Zeit voller Vorfreude auf diese ganz besonderen Tage, auf schöne Stunden mit der Familie, mit Freunden. Für viele ist Weihnachten das Fest der Liebe und der immerwährenden Hoffnung; einer Liebe, die sich nicht nur auf unsere Mitmenschen erstreckt, sondern auch auf andere Lebewesen. Einer Hoffnung, die auch das Wohl jener einschließt, die nicht mit Worten um Hilfe bitten können.

Freuen sich unsere Tiere auch auf Weihnachten? Das können wir nicht wissen... aber sie freuen sich über Wärme, Unversehrtheit, Schutz, ein volles Bäuchlein, über Hände, die sie streicheln, über Menschen, die sich um sie kümmern und ihnen Liebe und Zuwendung geben. Das sind die Geschenke, die unsere Schützlinge im Rifugio ebenso wie in den Katzen- und Hundekolonien jeden Tag aufs Neue brauchen – auch an Weihnachten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
05.12.2021 - Wir wünschen einen besinnlichen 2. Advent!

Image

 
Weihnachtsglanz – Wunschzettel für Hunde- und Katzengeschenke

Image

Wenn unsere Schützlinge im Rifugio oder in den Katzen- und Hundekolonien selber einen Wunschzettel schreiben könnten, stünde dort wahrscheinliches etliches, das Geld nicht zu kaufen vermag: Liebe, Fürsorge, Streicheleinheiten, Geborgenheit, eine eigene Familie...

Diese Wünsche können wir nur teilweise erfüllen, denn oft bleibt im Tierschutzalltag viel zu wenig Zeit für das einzelne Tier, weil alle Fellnasen mit Futter versorgt sein wollen, weil das Ambulatorio wieder einmal von kleinen Patienten wimmelt, weil allein für die Reinigung der Gehege und Boxen jeden Tag viele Stunden Arbeit anfallen. Werktags ebenso wie sonntags, Ostern wie Weihnachten. Auch der Wunsch nach einem eigenen Zuhause bleibt für etliche unserer Tiere lange Zeit oder sogar für immer nur ein Traum, weil es uns trotz aller Mühen nicht gelingt, Menschen zu finden, die sie bei sich aufnehmen möchten.

BItte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
04.12.2021 - 7 Kitten, 7 Leben, 7 Köfferchen ...

Image

7 Kitten, 7 Leben, 7 Köfferchen - unsere Maikätzchen warten schon viel zu lange ...

Entgegen der landläufigen Meinung gehen Katzen eine enge Bindung zu ihrem jeweiligen Herrchen und Frauchen ein. Wer jemals mit einer Samtpfote zusammengelebt hat, weiß ganz genau, wie stark sich Katzen auf „ihre“ Menschen beziehen und wie wichtig ihnen deren Nähe ist – von wegen Dosenöffner! Ihre Liebesbeweise sind vielfältig: die Maus am Fußende, der ambitionierte Milchtritt auf jedem noch so empfindlichen Körperteil oder der frühmorgendliche Besuch im Bett. Katzen sind uns treue, liebevolle und zugewandte Gefährten – wenn sie von Kittenbeinen an engen und positiven Kontakt zu Menschen haben durften. Bleibt dieser Kontakt aus, sind sie Zweibeinern gegenüber scheu, und wenn ein nachträgliches Bonding überhaupt möglich ist, bedarf es großer Geduld.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Weihnachtsglanz für unsere Fellnasen ...

Image

(Zum Vergrössern bitte auf das Bild klicken.)

Weihnachten naht auf schnellen Schwingen... eine Zeit voller Vorfreude auf diese ganz besonderen Tage, auf schöne Stunden mit der Familie, mit Freunden. Für viele ist Weihnachten das Fest der Liebe und der immerwährenden Hoffnung; einer Liebe, die sich nicht nur auf unsere Mitmenschen erstreckt, sondern auch auf andere Lebewesen. Einer Hoffnung, die auch das Wohl jener einschließt, die nicht mit Worten um Hilfe bitten können.

Freuen sich unsere Tiere auch auf Weihnachten? Das können wir nicht wissen... aber sie freuen sich über Wärme, Unversehrtheit, Schutz, ein volles Bäuchlein, über Hände, die sie streicheln, über Menschen, die sich um sie kümmern und ihnen Liebe und Zuwendung geben. Das sind die Geschenke, die unsere Schützlinge im Rifugio ebenso wie in den Katzen- und Hundekolonien jeden Tag aufs Neue brauchen – auch an Weihnachten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
24 Tage Vorfreude - mit unserem respekTiere-Adventskalender!

Image

Bald ist es so weit - Weihnachten naht und allerorten warten wir schon ungeduldig auf die schönste Zeit des Jahres. Um Ihnen jeden Tag bis Weihnachten eine kleine (Vor-) Freude zu bereiten, verbergen sich hinter den einzelnen Türchen des Adventskalenders Hunde und Katzen aus dem Rifugio.

Jeder unserer Schützlinge hält ein besonderes Zitat für Sie bereit, das Ihnen den Tag versüßen und die Wartezeit verkürzen soll ... und natürlich einen Link zur ganz persönlichen Geschichte der jeweiligen Fellnase.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Warten, Freuen und Entdecken!

Zum Adventskalender kommen Sie, wenn Sie auf "weiter" klicken ...

 
30.11.2021 - Respekt vor Tieren auch in der Küche:

Image

Gnocchetti – für den verschmusten Gino

Auch in diesem Monat möchten wir Ihnen in unserer Rubrik (Tier-)Liebe geht auch durch den Magen ein veganes Rezept vorstellen: Gnocchetti mit Tomaten- oder Safransauce, ein klassisch italienisches Gericht, das ausgesprochen simpel ist und je nach Wahl der Sauce immer wieder anders schmeckt. Viel Spaß beim Kochen und Genießen! Gewidmet sind die Gnocchetti unserem süßen Gino, der allerdings selbst unersättlich ist – nicht in puncto Futter, sondern im Hinblick auf Liebe und Zuwendung...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
28.11.2021 - +++ Antò in Not - seine Zeit läuft ab +++

Image

Liebe (Hunde-)Freundinnen und Freunde von respekTiere,

vielleicht haben Sie das traurige Schicksal unseres Pastore Fonnese-Mischlings Antò auf unserer Webseite verfolgt: Aufgrund seines ausgeprägten Beschützerinstinkts verlor Antò schon zweimal sein Zuhause. Momentan befindet er sich auf einer Notfallpflegestelle, wo er allerdings nur noch wenige Tage bleiben kann – und wenn wir bis dahin kein neues Zuhause oder doch zumindest eine Pflegestelle für ihn finden, gibt es keine Chance mehr, ihn hier in Deutschland zu behalten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Weihnachtsengel haben keinen Stress beim Shopping!

Image

Alle Jahre wieder... der Brauch, sich zum Fest etwas zu schenken, ist zweifelsohne ein sehr schöner – aber spätestens im Dezember bringt dieses Ritual nicht selten auch eine gehörige Portion Stress mit sich. Schließlich möchte man nicht irgend etwas kaufen, sondern eine echte Freude bereiten, statt Unnützes zu schenken. Fragt man jedoch nach einem besonderen Wunsch, lautet die Antwort nur allzu oft: „Wir haben doch schon alles...“. Ein Geschenk in Richtung Tierwohl wäre da doch eine echte Alternative, wobei Tiere natürlich nicht unter den Weihnachtsbaum gehören...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
28.11.2021 - Wir wünschen einen schönen 1. Advent!

Image

 
26.11.2021 - Lilly, Igor und Perla - Zauberhafte Tiger auf der Zielgeraden?

Image

Porto Cervo liegt an Sardiniens Smaragdküste und ist bekannt als das Viertel der Reichen und vorgeblich Schönen... doch für Katzen gibt es oft zwischen all den Yachten und Villen kein Zuhause und keine Menschen, die sich um sie kümmern. Eine unserer Helferinnen entdeckte dort drei Katzen, die sich mehr schlecht als recht mutterseelenallein durchschlagen mussten und offensichtlich Hunger litten. Kurzentschlossen nahm sie die Samtpfoten mit zu sich nach Hause und päppelte sie auf – und nun warten die drei Schönheiten bei uns im Rifugio auf ein Happy End in Form einer lieben Familie!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
25.11.2021 - Gringo – Prachtkater sucht Kurschatten

Image

Der Herbst ist da – und mit ihm herrlich viele bunte Blätter, die der süße Tigerkater Gringo im Garten jagen kann. Eine schöne Zeit, findet er, vor allem, weil man nach dem Toben im Garten in die warme Stube zurückkehren und mit Herrchen und Frauchen kuscheln kann!

Gringo geht es gut, wobei er vor einigen Wochen zum Impfen musste... die Spritze selber hat er gut vertragen, aber die Autofahrt zum Tierarzt ist ihm nach wie vor ein Graus, was er auch immer lautstark kundtut. Davon einmal abgesehen ist alles in Ordnung; natürlich ist der Tigerkater kontinuierlich vom Hungertode bedroht und muss regelmäßig den Familienhund auf Trab bringen, damit dieser in Form bleibt. Heute hat Gringo allerdings ein ganz besonderes Anliegen, und deshalb lassen wir ihn selbst zu Wort kommen ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
24.11.2021 - Tierliebe ist (un)bezahlbar ...

Image

Tierliebe ist (un)bezahlbar ... Sichern Sie die Versorgung der Tiere im Rifugio!

Um unsere Schützlinge im Rifugio zu füttern, zu betreuen, medizinisch zu versorgen und im Notfall auch zum Tierarzt oder in die Klinik zu bringen, sind fünf feste Mitarbeiterinnen nicht nur vor Ort, sondern zudem ständig im Einsatz. Von früh bis spät, unter der Woche ebenso wie an Sonn- und Feiertagen, denn die Tiere brauchen zuverlässig und quasi rund um die Uhr Pflege.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
22.11.2021 - SOS Elias - Er ist sehr krank - und braucht dringend Hilfe!

Image

Ganz ohne gesundheitliche Einschränkungen war der kleine Elias, ehemals Fiocco, noch nie. Doch der einäugige Kater ist in besten Händen: Seit Jahren lebt er auf einer Dauerpflegestelle, wo man ihn liebevoll ver- und umsorgt, und eigentlich könnte sich der süße Kerl gar nichts Besseres vorstellen. Seit einiger Zeit litt Elias allerdings schon unter hartnäckigen Verdauungsbeschwerden und so wurde er für eine Ultraschalluntersuchung und zum Röntgen in die Tierklinik Trier gebracht.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
21.11.2021 - Hurra - wir durften nach Deutschland ausreisen ...

Image

Es ist wieder soweit! Dieses Wochenende traten 5 Hunde und 17 Katzen die Reise nach Deutschland an. Die Köfferchen wurden gepackt und die Lange Reise mit dem Transporter nach Deutschland konnte starten. Alle Hunde und Katzen kamen pünktlich und wohlbehalten an ihrem Ziel an.

Die drei Hunde Ira, Hacca und Gelso sowie 14 Katzen haben ein Für-Immer-Zuhause gefunden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
19.11.2021 - Antò - verzweifelt auf der Suche nach der Frau fürs Leben

Image

Schon vor gut zwei Wochen berichteten wir, dass Antò sein Zuhause verloren hat und nun quasi auf der Straße steht. Momentan befindet er sich auf einer Notfallpflegestelle, doch in weniger als zwei Wochen muss er dort sein kleines Bündel schnüren. Spätestens dann ist guter Rat teuer und Antòs Zukunft mehr als ungewiss – denn der arme Kerl braucht zu allem Überfluss nicht einfach eine Familie, sondern ganz spezifisch einen „Frauenhaushalt“. Aufgrund seiner Geschichte und Erfahrungen nimmt Antò Männer in der Regel als Bedrohung dar und hat mehrfach versucht, sein Frauchen vor dem Herrchen zu „beschützen“, was dazu führte, dass Antò gehen musste.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
17.11.2021 - Corallo - verschmustes Schwarznäschen auf Heimatsuche!

Image

Unser kleiner Corallo verdankt seinen Namen der Tatsache, dass er als winziges Kitten beim Hotel Corallo in Santa Teresa von aufmerksamen Touristen entdeckt und zu uns ins Rifugio gebracht wurde. Dank guter Pflege und Zuwendung sind die Unsicherheiten und Entbehrungen seiner ersten Lebenswochen längst vergessen und Corallo hat sich zu einem bildhübschen Schwarznäschen entwickelt, putzmunter und vor allen Dingen immer auf der Suche nach jemandem, der mit ihm kuscheln und ihn auf den Arm nehmen möchte.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
15.11.2021 - SOS Lapo - ein Leben in Finsternis...

Image

Gerade einmal 1 Jahr alt ist der bildschöne Lapo – und musste dennoch schon die dunkelsten Seiten des Lebens kennenlernen. Als Welpe wurde er auf einer Landstraße auf Sardinien gefunden und landete schließlich in einem Canile. Der Kleine litt zu diesem Zeitpunkt bereits an einem beidseitigen Entropium, einer Fehlstellung der Augenlider, die dazu führt, dass das Lid samt Wimpern nach innen gedreht ist.

Durch diese Fehlstellung und die damit verbundenen Schmerzen öffnet Lapo seine Augen kaum... Traurigerweise war das im Canile vielleicht besser so, denn auf diese Weise musste er den Ort, an dem er untergebracht war, nicht sehen. Dennoch waren allein schon die Geräusche, die Gerüche und die Enge des Tierheims unerträglich für das arme Tier.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
14.11.2021 - Ciao Ecate - Dein kleines Herz schlägt nicht mehr...

Image

Auch wenn wir wussten, dass dieser Tag kommen würde, so sind wir doch sehr traurig... Ecate hat ihren Kampf verloren. Erst vor drei Monaten bekam sie die Chance auf ein neues, glückliches Leben in Deutschland, doch diese Hoffnungen machte ein bösartiger Krebs zunichte. Was uns in all dem Kummer tröstet, ist der Gedanke daran, dass die Kleine in den letzten Monaten echte Fürsorge und Geborgenheit kennenlernen durfte. Ihre wundervolle Pflegemama, der unser innigster Dank gilt, hat ihr Liebe und Zuwendung geschenkt und war bei der sanften Hündin, als diese für immer die Augen schloss ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.11.2021 - SOS Sam - seine Geschichte geht weiter...

Image

In den letzten drei Wochen musste der kleine Kerl einiges an Untersuchungen über sich ergehen lassen. Ein Herzultraschall in der Tierklinik hat ergeben, dass Sam unter einer degenerativen chronischen Mitraliserkrankung (CMVD) leidet: Beide Herzklappen schließen nicht mehr richtig, eine Erkrankung, die erworben, aber auch rassebedingt sein kann. Entsprechend muss Sam nun Herzmedikamente bekommen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
12.11.2021 - Cioccolato und Miele - zuckersüß hoch 2!

Image

Die beiden Kitten stammen aus dem Bergdorf Calangianus, das etwa 25 Kilometer westlich von Olbia liegt. Genau wie ihre Namen – Schokolade und Honig – sind die beiden zuckersüß und samtweich, die ersten Monate ihres kleinen Lebens waren jedoch bitter und hart, weil sich niemand für sie verantwortlich fühlte. Doch seit zweieinhalb Monaten sind sie bei uns im Rifugio, wurden richtig aufgepäppelt und haben sich zu echten Prachtkaterchen entwickelt, die nun sehnsüchtig auf liebe Menschen hoffen, die ihnen ein Zuhause schenken möchten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.11.2021 - Zaziki - von wegen Angsthäschen!

Image

Erinnern Sie sich noch an unsere sieben „Z-Welpen“, die im Sommer des Jahres 2019 im Rifugio abgegeben wurden? Einer von ihnen ist Zaziki, der mittlerweile nicht nur einen neuen Namen trägt, sondern zudem ein ganz neues Leben führen darf. Bis zu seinem Happy End war es allerdings ein langer und nicht immer einfacher Weg...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
05.11.2021 - Simba und Pepe - ist Ihr Leben weniger wert als Olivenöl?

Image

San Pasquale, idyllisch im Hinterland der Gallura gelegen, ist bei Touristen nicht zuletzt für sein hochwertiges Olivenöl bekannt... und bei uns für die Tatsache, dass wir dort immer wieder Scharen von Kitten zu uns ins Rifugio holen müssen. Zwei dieser Samtpfötchen, um die sich in San Pasquale niemand kümmern wollte, sind Simba und Pepe. Seit Ende September sitzen der kleine Tiger und das Rotschwänzchen in einem Käfig unseres Ambulatorios, wo sie aufgepäppelt und versorgt werden – und wo sie sehnsüchtig darauf warten, in ein echtes Leben ohne Gitterstäbe aufbrechen zu dürfen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
03.11.2021 - Antò muss weiterziehen ...

Image

Wann findet unser kleiner Odysseus endlich seinen sicheren Hafen?

Irrfahrten sind nur in der Sagenwelt eine spannende und ruhmreiche Angelegenheit. Wenn ein Tier immer wieder umziehen, sich stets aufs Neue an andere Menschen und eine andere Umgebung gewöhnen muss, ist das eine unglaubliche Belastung und Verunsicherung. Und damit sind wir auch schon bei unserem leidgeplagten Antò: Zum wiederholten Male wird der arme Kerl sein Zuhause verlieren – weil er eine Alltagssituation als Bedrohungssituation deutete und sich schützend vor sein Frauchen stellte. Nun kommt er erneut auf eine Notfallpflegestelle, allerdings ist das nur für einen Zeitraum von maximal 4 Wochen möglich. Doch was kommt danach?

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
01.11.2021 - Freddy - Goldstück, Seehund und Zuhausesucher!

Image

Nun ist es schon zweieinhalb Monate her, dass der bildhübsche Maremmano-Mischling zu seiner Pflegestelle in Nordrheinwestfalen ausreisen durfte – und der kluge Rüde hat sich in dieser Zeit ganz prächtig entwickelt und viel dazugelernt... kein Wunder, gibt doch in seinem Übergangszuhause zwei Hündinnen, die ihm vorbildlich zur Seite stehen! Und natürlich ausgesprochen engagierte Pflegeeltern, die ihm neben jeder Menge Streicheleinheiten auch viel Zeit schenken. Dass sich die Mühe gelohnt hat, ist offenkundig: Freddy hat sich in Nullkommanichts an Geschirr und Leine gewöhnt und benimmt sich Besuchern gegenüber sehr freundlich und ruhig.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
29.10.2021 - La Maddalena kann für Kitten die Hölle sein...

Image

Im Zuge unserer Arbeit für herrenlose Katzen mussten wir und unsere Helferinnen vor Ort schon so manches Leid miterleben, seien es kranke oder verletzte Katzen in den auf der Insel verteilten Kolonien, trächtige, halbverhungerte Streunerkatzen auf den Straßen von La Maddalena, und immer wieder auch die Opfer menschlicher Gleichgültigkeit und Grausamkeit. Doch der Fund, den wir in einem Haus im Zentrum des Ortes machten, war selbst für uns „alte Hasen“ zutiefst erschreckend...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
25.10.2021 - Mickey - zum Leben zu schwach, zum Sterben zu stark!

Image

Im Alter von nur einem Monat haben wir Mickey gemeinsam mit ihrem Bruder im Rifugio aufgenommen. Ein berufstätiger Mann hatte sie gefunden und seine beruflichen Verpflichtungen erlaubten es ihm nicht, sich um die beiden Winzlinge zu kümmern, wie es notwendig gewesen wäre, um ihnen die fehlende Mutter, die Muttermilch, den wärmenden Körper und die Liebe zu ersetzen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
24.10.2021 - Bifin - Handicaps gibt es für einen wahren Globetrotter nicht!

Image

Als wir den süßen Grauweißen vor gut vier Jahren an einer Tankstelle fanden (einer Byfin, daher der Name unseres Prachtkaters), hätten wir uns nicht träumen lassen, wie gut es ihm einmal ergehen sollte. Wahrscheinlich stammte er von einem nahegelegenen Bauernhof, dessen gesamter Katzenbestand eine ganze Weile zuvor von respekTiere kastriert worden war, und suchte an der Tankstelle nach Futter. Natürlich nahmen wir ihn mit ins Rifugio, denn an der stark befahrenen Straße war der arme Kerl einfach zu stark gefährdet.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
22.10.2021 - SOS Tommy und sein Überlegenskampf ...

Image

SOS Tommy - den Überlebenskampf vor 4 Jahren hat er gewonnen, und nun?

Keine Nachrichten sind gute Nachrichten. Vier Jahre lang kam kein Anruf von Tommys Pflegemama aus Sardinien und das war gut so. Wir wussten, dass es ihm gut geht. Er hatte nach seinem Überlebenskampf ( https://respektiere.com/tommy2017 ), seiner Lähmung, seinen Infektionen … die er dank Ihnen liebe Spender und dank unserem Engagement großartig überstanden hat, eine passionierte Pflegemama auf Sardinien gefunden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.10.2021 - Respekt vor Tieren auch in der Küche:

Image

Arrosto al Mirto – für unseren verschmusten Birken

Dieses vegane Rezept unserer Rubrik (Tier-)Liebe geht auch durch den Magen ist dem unglaublich kuscheligen und zugewandten Birken gewidmet. Arrosto al Mirto (veganer Braten mit Myrte) ist ausgesprochen lecker und gar nicht schwer zuzubereiten – wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! Dass wir gerade dieses Gericht für Birken ausgewählt haben, ist kein Zufall: Mit seinem feinen Myrtegeschmack umschmeichelt es den Gaumen und die Sinne... genau wie unser süßer Birken jeden Menschen umschmeichelt, der sich ihm nähert.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
18.10.2021 - Ombra, Olivia, Ozio und Occhiaie und die Plastiktüten ...

Image

Ombra, Olivia, Ozio und Occhiaie - das Thema Plastiktüte bekommt eine andere Dimension!

Italien ist vorbildlich in Gesetzen für Mülltrennung und Recycling. So verschwinden auch in den Geschäften auf Sardinien überall die Plastiktüten und werden durch Papiertüten ersetzt. So skurril das ist, vielleicht hat das den winzigen Kätzchen das Leben gerettet.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
17.10.2021 - Hurra - wir durften nach Deutschland ausreisen ...

Image

Es ist wieder soweit! Dieses Wochenende traten 4 Hunde die Reise nach Deutschland an. Die Köfferchen wurden gepackt und die lange Reise mit dem Transporter nach Deutschland konnte starten. Alle Tiere kamen pünktlich und wohlbehalten an ihrem Ziel an.

Fauno und Foro haben ein schönes Zuhause gefunden. Fauno lebt jetzt als Einzelprinz in 23556 Lübeck und Foro lebt künftig mit einem vorhandenen Rüden sowie Katzen in 32427 Minden in einem Haus. Unsere Gaia wird zukünftig als Einzelprinzessin in 26506 Norden in einer Familie leben und Arno ist auch als Einzelprinz in seinem neuen Zuhause in 83377 Vachendorf angekommen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
15.10.2021 - SOS Angelica - die Zeit heilt nicht alle Wunden ...

Image

Angelica - die Zeit heilt nicht alle Wunden, die Zeit spielte gegen sie!

Angelica wurde von so vielen Menschen gesehen, das ist social media zu verdanken. Seit Monaten wurden die Fotos von ihr und einem anderen, hilfebedürftigen Kater am Strand von Cagliari geteilt. Viel Entsetzen und Mitleid war in den Texten zu sehen aber es folgten keine Handlungen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Hilfe! - Kittenschwemme im Rifugio ...

Image

Kittenschwemme im Rifugio: Katzenleid, vom Menschen gemacht

Was ist bezaubernder als eine kleine Katze? Flauschiges, Fell, ein süßes Gesichtchen, eine zarte kleine Stimme... unwiderstehlich? Für uns auf jeden Fall, aber leider gilt das nicht für alle Menschen! In den letzten Monaten wurden nahezu unzählige Katzenbabys auf Sardinien ausgesetzt, in Papiertaschen, in einer Tüte mitten auf der Straße, in Kartons, in abgelegenen Gegenden... Wer auch immer das getan hat, überantwortete diese wundervollen kleinen Wesen dem so gut wie sicheren Tod und scherte sich nicht um das immer leiser werdende verzweifelte Maunzen, wenn er ihnen den Rücken zuwandte und einfach fortging.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
11.10.2021 - SOS SAM - Eine Geschichte von falsch verstandener Tierliebe

Image

Sam hat es in seinen bisherigen 9 Jahren alles andere als einfach gehabt. Was wir von seiner Vergangenheit wissen ist, dass er aus Deutschland von einem Züchter kommt und in seinem Leben bisher durch mehrere Hände ging. Und das sollte man wörtlich nehmen, denn Sam ist als Chiwalonka (Mischung aus Chihuahua und Bolonka) nur rund 23 cm groß und damit leider kaum größer und schwerer als ein Stofftier. Und genauso wurde Sam sein Leben lang auch behandelt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.10.2021 - Heute ist Welthundetag ....

Image

Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn es ist Welthundetag und wem sonst sollten wir an diesen Tag mehr Beachtung schenken, als unseren treuen Vierbeinigen Begleitern?! Die Verbindung zwischen Mensch und Hund ist eine ganz besondere und reicht sehr weit in die Vergangenheit zurück. So wurden bereits vor 15.000 Jahren hündische Knochen in einem menschlichen Grab gefunden.

Im Tierschutz erleben wir tagtäglich viele emotionale Momente mit unseren Vierbeinern, wir verschaffen ihnen Gehör und setzen uns für sie ein, wo wir nur können.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.10.2021 - Trostpflaster - eine wichtige Hilfe für die Gesundheit!

Image

So sichern Sie die kontinuierliche medizinische Versorgung unserer Hunde und Katzen!

So gut wie allen Fellnasen, die in unser Rifugio kommen oder noch auf den Straßen Sardiniens leben, wurde Gesundheit eher nicht in die Wiege gelegt. Mangelernährung, die Tatsache, dass sie ständig der Witterung ausgesetzt sind, unbehandelte Erkrankungen aber auch Unfälle bzw. Angriffe durch Menschen oder andere Tiere schwächen herrenlose Hunde und Katzen extrem und haben auf Dauer einen negativen Einfluss auf deren Widerstandskräfte.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
06.10.2021 - SOS Demi - es hat nicht gereicht!

Image

Es ist gerade einmal fünf Monate her, dass wir Demi mit den Worten „alle guten Dinge sind drei“ als SOS Tier verabschiedet haben und ihn quasi als gesund erklärt haben. Drei Eingriffe lagen da schon hinter ihm, um den weißen Kater endlich von seinen Krebszellen zu befreien. Lesen Sie hier eine der Geschichten: https://respektiere.com/sosdemi

Nun ist klar, es hat nicht gereicht, denn auf seiner Nase bilden sich neue Veränderungen, die unmissverständlich klar machen, dass wir Demi mit einer weiteren Kryotherapie helfen müssen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
04.10.2021 - Arno, Gelso, Maime und Hacca ...

Image

Arno, Gelso, Maime und Hacca - vier Welpen suchen ein Zuhause ...

Alle vier Welpen, die Sie hier sehen, sitzen noch auf ihren gepackten Köfferchen auf Sardinien und warten auf ihr Ticket nach Deutschland ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
01.10.2021 - Ade, Ali, Aki und Amore suchen ein Zuhause ...

Image

Ade, Ali, Aki und Amore - zu spät für Geburtenkontrolle, zu spät für eine Chance?

Wir sind präsent vor Ort mit unserem Verein Arca Sarda. Wir organisieren Kastrationsaktionen, wir stellen „offene Konten“ zur Kastration bei 11 sardischen Tierärzten zur Verfügung. Und doch erreichen wir nicht alle Einheimischen mit unserem dringenden Appell, ihre Katzen kastrieren zu lassen. Der ungewollte Nachwuchs ist quasi chancenlos. Mehr als 50 von ihnen wurden alleine die letzten Wochen in unserem Tierheim vor Ort aufgenommen, der viel größere Teil wird illegal getötet oder ausgesetzt – mit offenem Ende.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
29.09.2021 - Unsere Hippiekätzchen - Abschied vom Paradies!

Image

Das Valle di Luna (Tal des Mondes) auf Sardinien ist bekannt dafür, dass es ein kleiner, natürlicher Lebensraum für Hippies aus ganz Europa ist. Eine bizarre Landschaft aus Granitfelsen, die das Meer in tausenden von Jahren so geformt hat, dass es zahllose Höhlen gibt, in denen sich mal mehr, mal weniger alternativ denkende Menschen zusammen finden und eine Zeitlang zusammen leben. Mit ihnen meist viele Hunde und Katzen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
28.09.2021 - SOS Soffia - alt werden ist nichts für Feiglinge!

Image

Das Leben von Soffia war eigentlich toll, sie hat bei einer Katzenliebhaberin nicht weit vom Rifugio auf einem riesigen Areal gelebt. Leider schlug die Tierliebe ins Extrem um, auf dem Hof mussten wir bald Formen von animal hording feststellen.

Als die Dame den Hof dann auch noch verließ, galt es für uns, möglichst viele Katzen im Rifugio zu übernehmen. So auch die bildschöne, langhaarige Soffia. Als wir sie vor vier Jahren zu uns ins Rifugio holten, war sie bereits zehn Jahre alt. Mit dem Alter kamen dann die Wehwehchen. Kurz nach ihrer Aufnahme mussten wir sie das erste Mal in der Tierklinik in Arzachena einem operativen Eingriff unterziehen, da sie große Zahnprobleme hatte.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
27.09.2021 - Bonnie - ein neuer Name und ein neues Leben!

Image

Erinnern Sie sich noch an Rucola, das Hundemädchen mit dem Stummelschwänzchen? Vor fast vier Monaten durfte die kleine Mischlingshündin aus dem Rifugio nach Deutschland ausreisen und seither hat sich vieles für sie geändert: Zum einen heißt Rucola jetzt „Bonnie“, was ihr auch viel lieber ist, weil Gemüse und Hunde ihrer Meinung nach überhaupt nicht zusammenpassen. Zum anderen hat sie eine eigene Familie, mit der sie nach Herzenslust kuscheln und spielen kann und der sie ihr kleines Herz schenken durfte – und das ist das Allerwichtigste für Bonnie!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
24.09.2021 - La Maddalena - kommt die Zahnfee auch zu uns Beiden?

Image

Gerade für Katzen bergen Entzündungen von Zähnen und Zahnfleisch große Gefahren: Aufgrund der erheblichen Schmerzen kann eine betroffene Samtpfote oft kaum noch fressen und verliert an Gewicht, zudem wird das Tier deutlich anfälliger für andere Infektionen und ist generell geschwächt. Das gilt zwar für alle Katzen, aber wenn sie noch dazu herrenlos aufwachsen beziehungsweise aus einer Kolonie stammen, haben sie oftmals ohnehin kein allzu stabiles Immunsystem und verfügen allein aufgrund des häufig geringeren Körpergewichts über deutlich weniger Widerstandskraft.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
21.09.2021 - Cala, Carla und Cipria - eine riskante Reise durch viele Hände!

Image

Es betrübt uns zutiefst, dass so oft das Leben von neugeborenen, hilflosen Tieren schlicht dem Zufall überlassen wird. Nach der Trennung von ihrer Mutter und dem Aussetzen im Nirgendwo kann alles passieren. Es kann der Beginn eines Alptraums sein, wenn sie von den falschen Menschen gefunden werden, es kann aber auch der Beginn eines glücklichen Lebens sein, wenn der Zufall es möchte, dass die richtigen Menschen sich kümmern.

Im Falle von Cala, Carla und Cipria waren so viele Menschen an ihrer Rettung beteiligt aber es waren alles Menschen, die zum Wohle der drei kleinen Katzen entschieden haben. Eine Sardin fand sie, benachrichtigte die Forstbehörde, diese benachrichtigte eine bekannte Tierschützerin in der Region, diese informierte unsere Kooperationspartnerin aus Calangianus , die dann bei uns im Rifugio um die Aufnahme der Kitten bat.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.09.2021 - Penelope - unser kleines Sorgenkind hat es geschafft ...

Image

Penelope - unser kleines Sorgenkind hat es geschafft und dankt allen SOS-Spendern!

Wundervolle Neuigkeiten aus La Maddalena: Der kleinen Schildpattkatze Penelope geht es inzwischen wieder richtig gut! Zwar wird sie aufgrund einer schweren Erkrankung im zarten Kittenalter für immer auf dem rechten Auge blind bleiben, aber es besteht keine akute Infektionsgefahr mehr.

Unsere tapfere Kleine hat sich zurück ins Leben gekämpft, mit einem unglaublichen Durchhaltevermögen und geradezu überkatzischer Geduld. Und dafür wurde und wird Penelope belohnt ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
19.09.2021 - Hurra - wir durften nach Deutschland ausreisen ...

Image

Es ist wieder soweit! Dieses Wochenende traten 4 Hunde und 1 Katze die Reise nach Deutschland an. Die Köfferchen wurden gepackt und die lange Reise mit dem Transporter nach Deutschland konnte starten. Alle Tiere kamen pünktlich und wohlbehalten an ihrem Ziel an.

Allora und Vento haben ein schönes Zuhause gefunden. Allora lebt jetzt mit einem Rüden in 04571 Rötha zusammen und Vento lebt künftig mit einer Hündin in 09376 Oelsnitz in einem Haus. Unsere Katze Bali wird zukünftig in 85464 Neufinsing in einer Familie mit 3 Kindern und einer weiteren Katze leben.

Stock reist heute noch von Nürnberg weiter nach 10117 Berlin und wird Einzelprinz. Alloro ist nach 82110 Germering zu einer Pflegestelle gereist. Dort lebt er vorerst mit einem weiteren Rüden zusammen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
19.09.2021 - Happy Birthday, kleine Pola!

Image

Heute am 19. September wird Pola neun Jahre alt - wenn das kein Grund zum Feiern ist! Die verschmuste Kleine freut sich riesig darüber, diesen Geburtstag im Kreise ihrer Familie feiern zu können und macht sich vor allen Dingen Gedanken über das Festmahl... vielleicht gibt es an diesem Tag die Möglichkeit, einmal nicht auf die schlanke Linie zu achten?

Zu ihrem Leidwesen muss bei Pola nämlich aufgrund suboptimaler Leberwerte stark auf die Ernährung geachtet werden und sie bekommt neben entsprechenden Tabletten auch spezielles Futter. Dabei frisst sie für ihr Leben gern und schreckt auch vor Mundraub nicht zurück; ihre Familie muss also immer sehr darauf achten, dass nichts Essbares in Polas Reichweite gelangt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
17.09.2021 - SOS Giorgia - unser kleines Kitten braucht Hilfe!

Image

Nun ist es schon einen Monat her, dass Giorgia nach Deutschland auf eine Pflegestelle ausreisen konnte. Ein riesiges Glück für unser Pantherchen, denn im Gegensatz zu Sardinien gibt es hier die Chance, eine Therapie für Giorgia zu finden, die ihr ein Leben ohne größere Einschränkungen ermöglicht. Doch um dieses Ziel zu erreichen, sind noch viele Untersuchungen notwendig – und eine ausgesprochen engmaschige Pflege. Giorgia leidet unter massiven Koordinationsstörungen in den Hinterbeinen, die es ihr häufig unmöglich machen, das Gleichgewicht zu halten. Sie kann nicht springen, sie strauchelt immer wieder und kann auch nicht rückwärts klettern, weil sich die Bewegungsabläufe schlichtweg (noch) nicht synchronisieren lassen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
16.09.2021 - Linetta - vom Schneckchen zum Grauschnäuzchen

Image

10 Jahre ist Linetta nun schon bei ihrer Menschenmama, 10 Jahre voller Glück, Sicherheit und Fürsorge. Die Zeiten, da sich die herrenlose Jagdhundmix-Hündin ihr Futter auf den Straßen Sardiniens suchen musste, sind längst vergessen. Linetta konnte als junger Hund auf eine Pflegestelle nach Deutschland ausreisen, und schon kurz darauf wurde sie adoptiert und lebt seither im schönen Teutoburger Land.

Natürlich musste sich Linetta zunächst einmal eingewöhnen, aber weil sich sowohl die neue Mama als auch deren Mutter geduldig und liebevoll um die Hündin kümmerten, verlor diese schnell ihre anfängliche Angst. Schon lange rollt sie sich nicht mehr zu einem „Schneckchen“ zusammen, wie sie es früher tat, wenn ihr etwas unheimlich war (außer vielleicht bei einem Gewitter).

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
15.09.2021 - Cip und Ciop – zwei Seelen die sich Halt geben!

Image

Die beiden hübschen Katerchen stammen aus schlechter Haltung und kommen aus einem Bergdorf, aus einem Haushalt, den wir leider aus der Vergangenheit von ähnlichen Fällen kennen. Trotz großem Engagement konnten wir auf offiziellem Wege bisher nichts erreichen, um zu verhindern, dass Menschen Katzen halten, die keine Katzen halten dürften…

Also bleibt uns für den Moment nicht mehr, als uns zumindest um die Einzelschicksale zu kümmern. Eine italienische Touristin war auf die beiden aufmerksam geworden und so konnten wir handeln und die beiden im Rifugio aufnehmen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
14.09.2021 - Adone feiert Geburtstag - und kann endlich herumtoben!

Image

Stolze drei Jahre ist unser liebebedürftiger Adone nun schon alt. Zwei davon hat er hier im Rifugio verbracht – in einem der Katzengehege, auf 70 Quadratmetern. Zwei Jahre tat uns der arme Kerl unendlich leid, denn bislang musste er ohne ausreichend großen Auslauf und vollkommen ohne Kontakt zu Artgenossen auskommen. Das hatte natürlich seinen Grund: Adone kann unglaublich hoch springen und hätte die vorhandenen Zäune unserer Hundegehege problemlos aus dem Stand überwunden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.09.2021 - Elba, Elsa, Eric und Emil - Ihr Leben beginnt ...

Image

Elba, Elsa, Eric und Emil - Ihr Leben beginnt während andere Kitten diese Welt schon wieder verlassen!

Die vier Kitten wurden Mitte Juli von einer Touristin in Porto Pozzo, nicht weit von unserer Auffangstation in Santa Teresa gefunden. Sie waren mutter- und chancenlos und unsere Hoffnung, sie ausschließlich mit Ersatzmilch von Hand aufziehen zu können, waren sehr gering. In dieser verzweifelten Situation wurde uns eine junge Katze gebracht, die zwar Milch hatte aber keine eigenen Jungen mehr.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Tickets ins Leben schenken Zuflucht - und Zukunft

Image

Jedes Ticket ins Leben sichert einen Monat lang einen Hunde-Platz im Rifugio – einen Monat mit Dach über dem Kopf, Futter im Napf und natürlich auch mit medizinischer Versorgung. Doch der Mehrwert eines solchen Tickets ist noch viel größer: Es gibt die Chance auf eine echte Zukunft durch die Vermittlung in ein eigenes, liebevolles Zuhause – für ein heimatloses Tier das größte Geschenk überhaupt.

Seit Beginn unserer Aktion „40 Tickets ins Leben“ haben 14 Hunde dieses Geschenk erhalten und Ihr Glück gefunden: Sie wurden adoptiert, durften ausreisen und leben jetzt „en famille“. Auch Vento und Stock haben ein Traumzuhause in Aussicht.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
12.09.2021 - Pocci, Ariel und Split - Liebe kennt kein Handicap

Image

Wer als Straßenkatze auf Sardinien aufwächst, dem werden weder Gesundheit noch Unversehrtheit in die Wiege gelegt. Unbehandelte Krankheiten, Unfälle oder auch Grausamkeit führen nicht selten dazu, dass Samtpfoten eine bleibende Behinderung davontragen – und so zu allem Überfluss viel geringere Chancen haben, jemals ein eigenes Zuhause zu finden. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, als uns eine liebe Adoptantin schrieb, die gleich drei Handicap-Katzen ein Heim schenkte, und diese Freude möchten wir gerne mit Ihnen teilen!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.09.2021 - Respekt vor Tieren auch in der Küche:

Image

Zuppa cuata – für unseren traurigen Frank

Dieses vegane Rezept unserer Rubrik (Tier-)Liebe geht auch durch den Magen ist dem schüchternen Frank gewidmet. Die Zuppa cuata (versteckte Suppe) ist ein köstliches und unkompliziertes Gericht – wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! Natürlich ist dieser Beitrag aber mehr als nur eine kulinarische Empfehlung: Wir möchten mit der Zuppa cuata außerdem auf unseren lieben Frank aufmerksam machen, der schon viel zu lange im Rifugio sitzt und darauf hofft, dass ihn jemand „entdeckt“ und zu sich holt...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 245 - 305 von 1601