Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 15.06.2017
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 15.06.2017
 

Pechvogel in unserem Rifugio

Image Primo – Powerpaket sucht Familie mit Führungspotenzial. Gut erzogener Schmuser, jedoch auch eine kleine Herausforderung.
Hier geht es zur Vermittlungsseite von Primo ....
 
19.06.2017 - Ceci und Guercino - wie aus zwei blinden Katerchen ...

... Naturgeister aus Shakespeares Werken wurden!

Sicher erinnern Sie sich an die beiden süßen blinden Katerchen Ceci & Guercino. Sie kamen nach Deutschland auf eine Pflegestelle, wurden dort aufgepäppelt und einem auf Augenheilkunde spezialisierten Tierarzt vorgestellt.

Beiden Katerchen wurde zunächst das jeweils am schlimmsten geschädigte Auge entfernt.  Bei Ceci wurde ein zweiter Eingriff nötig, da sich die Wunde entzündet hatte. Ceci & Guerciono erholten sich gut von den Operationen und schon bald konnten sie zu einer wundervollen Familie ziehen, die sich unsterblich in die zwei Racker verliebt und speziell für die Beiden den Bau eines Freigeheges im Garten in Angriff nahmen.

Voller Freude wurden Ceci & Guercino im neuen Zuhause erwartet und was soll man sagen, die Katerchen haben sich sofort heimisch gefühlt und alles Bewegliche als auch Unbewegliche umgehend in Besitz genommen.

Lesen Sie nachfolgend die schönen Zeilen die uns von der Familie erreichten:

„Unendlich glücklich erhielten wir von respekTiere e.V. einen Anruf, dass wir Ceci & Guercino adoptieren dürfen und machten uns voller Freude und Dankbarkeit auf den Weg, die beiden Katerchen von der Pflegestelle abzuholen.

Zuhause angekommen, bekamen die beiden neuen Namen, denn so gut wir auch nachvollziehen können, wie solche Namen zustande kommen, so fanden wir doch nicht, dass „Blindchen“ (Ceci) und „ Schieläuglein“ (Guercino) Namen sind, mit denen man durchs Leben gehen sollte. Aus Ceci wurde Puck, aus Guercino wurde Ariel – nach zwei Naturgeistern aus Shakespeares Werken.

Und zwei Kobolde sind die Beiden wirklich. Sie fegen durchs Haus, fangen sich gegenseitig, balgen, kuscheln, lieben Spielangeln, toben mit Plüschmäusen, klettern auf Kratzbäume, stoßen Blumentöpfe um, fangen alles was sich bewegt und verbreiten jede Menge gute Laune.

Kurz: sie tun alles, was junge Katzen eben so tun. Puck & Ariel wissen nicht, dass sie blind sind. Sie kennen ihr Leben nicht anders. Klar, ab und zu verpasst mal einer die oberste Treppenstufe oder stolpert über Sachen, die zufällig im Weg liegen. Aber wirklich eingeschränkt sind die Beiden nicht.

Mit Pocci (unserem älteren Straßenkater, den wir 2015 ebenfalls von respekTiere e.V. adoptiert haben) verstehen sie sich prima. An Pocci darf man sich auch mal ankuscheln, wenn er irgendwo schläft.

Unsere Katze Kassiopeia findet die beiden Wirbelwinde einfach nur doof und hält sie auf Abstand, hat sich aber arrangiert. Unseren Hund, einen inzwischen 15 Jahre alten Pointer-Mix, fanden Puck und Ariel am Anfang etwas gruselig, weil dieser zum einen so groß und zum anderen altersbedingt auch ein bisschen unbeholfen ist.

Er stolpert schon mal über so einen kleinen Kater, der ihm zwischen die Beine läuft. Als Ariel eines Tages vom Sofa sprang und mitten auf dem schlafenden Hund landete, gab es kurz Tumult. Robin, unsanft aus dem Schlaf gerissen, bellte wild und Ariel, der sich furchtbar erschreckte, fauchte und spuckte. Doch inzwischen kennt man sich und die Eigenheiten des Anderen und hat sich arrangiert.

Oft hören wir, dass es ganz toll von uns ist, dass wir blinde Katzen aufgenommen haben. Aber ganz ehrlich: Wir haben absolut das Gefühl, dass nicht die Katzen sondern WIR die Gewinner bei dieser Sache sind. Sie bringen uns so oft zum Lachen, schlafen in unserem Bett, sind totale Kampfschmuser und extrem anhänglich. Sie versprühen so viel Lebensfreude – das ist total ansteckend.

ALSO NUR MUT! ES LOHNT SICH AUF JEDEN FALL – FÜR BEIDE SEITEN!“

Lesen Sie hier die ganze Geschichte von den Beiden.

Doch die überschwängliche Freude über die beiden Katerchen sollte leider nicht lange währen.

Ganz plötzlich wurde Puck sehr krank und die Diagnose war nierderschmetternd – FIP. Die Ärzte versuchten alles, doch sie konnten dem kleinen Katerchen nicht mehr helfen und mussten ihn erlösen.

Nun ist Ariel alleine zurück geblieben und sucht Trost und Liebe bei seinem großen Katzenbruder Pocci, der ihn ganz lieb und behutsam über den Verlust hinweg zu trösten versucht.

Wir sind einmal mehr überwältigt, von der bedingungslosen Hingabe und der grenzenlosen Liebe der Familie für diese beiden behinderten Kater. Es treibt uns Tränen des Glücks und gleichzeitig Tränen der Trauer in die Augen, doch das Leben geht weiter und für Ariel hält es sicherlich noch viele schöne Momente bereit. Puck wird ihm aus dem Katzenhimmel zusehen und ihn begleiten.

Uns bleibt nur noch zu sagen: Puck & Ariel, Ihr beiden Traumkater habt mit Eurer Familie das große Los gezogen! Für Dich Puck sollte das Glück auf Erden leider nicht so lange dauern, doch die Zeit mit Deinen Menschen hast Du mit allen Faser Deines Herzens genossen und Du wirst immer in Ihren und auch in unseren Herzen einen Platz haben und immer bei uns sein!

Deine Familie und wir, wir sind alle froh und dankbar, dass wir Dich ein Stück Deines Weges begleiten durften! Wir verabschieden Euch als SOS-Tiere und wünschen Dir kleiner Ariel alles Glück der Welt für Dein zukünftiges Katerleben gemeinsam mit Deiner Familie!