Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 18.07.2017
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 20.07.2017
 

Pechvogel in unserem Rifugio

Image    Majo - Ich suche Zuwendung, Liebe, Zeit und Pflege ... Wer gibt mir eine Chance?
Hier geht es zur Vermittlungsseite ...
 
31.05.2017 - Smigol - Kleiner Mann, große Schritte!

Vor etwas über einem Monat berichteten wir von Smigol, dem Hund, der nachts über den Zaun eines Grundstückes geworfen wurde, das einem Ehepaar mit 9 Hunden und 15 Katzen gehörte. Smigol war in einem erbärmlichen Zustand. Er war unterernährt und wies an drei Beinen mehrfache Brüche auf.

Ihre Anteilnahme an diesem Hundeschicksal war riesig, dafür an dieser Stelle schon einmal unseren großen Dank!

Mittlerweile hat sich für den kleinen Kerl viel getan. Es fand sich eine unglaublich versierte Pflegestelle in Deutschland, wie sie besser nicht sein könnte. Der Name Smigol war schnell in Teddy geändert, so dass er sein altes Leben gänzlich hinter sich lassen konnte.

Selbst die Tierärztin, hat keine Mühe gescheut und Smigols Schicksal tierärztlichen Experten vorgestellt, um ihm die bestmögliche Therapie zukommen zu lassen. Und der kleine Kerl weiß das zu schätzen! Er entwickelt sich unglaublich gut, ist ein sehr braver Patient. Er spürt, dass ein neues und schmerzfreies Leben auf ihn wartet.

Lesen Sie hier den Bericht aus seiner Pflegestelle:

Teddy hat die Strapazen der letzten Woche gut überstanden und er ist doch sehr fröhlich und aufgeweckt. Er frisst ganz ordentlich und hat auch schon etwas zugenommen. Und alles was so rumliegt wird erst einmal zerlegt…

Die Nähte sind sauber, trocken und reizlos. Er belastet den linken Vorderlauf schon sehr gut, allerdings nutzt er die rechte Vordergliedmaße überhaupt nicht und humpelt lieber dreibeinig durch die Welt. Hier müssen wir dringend mit Physio und Unterwasserlaufband ran und sehen, ob wir um eine weitere OP herumkommen.

Die Hintergliedmaße belastet er ebenfalls relativ gut. Aber er rotiert das Bein beim Gehen etwas zu sehr nach außen und hier müssen wir abwarten, ob sein Knie/Meniskus das auf die Dauer mitmacht.

Obwohl der Rest der Truppe immer noch sehr brummelig ist, freut er sich ein Loch in den Bauch, wenn er einen von ihnen sieht. Fremde Hunde knurrt er dafür ordentlich an.?? sehr witzig.

Wir sind der Pflegestelle unglaublich dankbar, dass sie Smigol auf den Weg in sein neues Leben so liebevoll und versiert begleitet und kämpfen gemeinsam mit Ihnen dafür, dass er zukünftig für den Rest seines Lebens schmerzfrei begehen kann.

Wenn Sie Smigol auf diesen Weg begleiten möchten, spenden Sie gerne unter dem Stichwort „SOS Smigol“, denn der kleine Mann hat noch eine Strecke vor sich, um wieder richtig gesund zu werden.

Bitte helfen Sie uns die Kosten für Smigol zu tragen und spenden Sie unter dem Stichwort „SOS Smigol“.

Hier kommen Sie zur SOS-Seite von Smigol.

Fragen zu SOS-Spenden beantwortet Ihnen gerne Frau Martina Schmidt unter der eMail Adresse: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „SOS Smigol“* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „SOS Smigol“*:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2018. Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilige SOS-Tier benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß, um die für ein anderes SOS-Tier entstandenen Kosten abzudecken.

Im Namen von Smigol danken wir Ihnen aus tiefster Seele für Ihre Liebe und Ihren Respekt für Smigols Leben!

Grazie mille di cuore!