Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 25.06.2016
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 21.06.2016
 

Pechvögel

ImagePrimo – Powerpaket sucht Familie mit Führungspotenzial. Gut erzogener Schmuser, jedoch auch eine kleine Herausforderung.
Hier geht es zur Vermittlungsseite von Primo ....
 
News
respekTiere e. V. - Ein Tierschutzdinosaurier geht in die Knie!

Image

Liebe Freundinnen, Freunde und Förderer,

was 1997 aus einer spontanen Hilfsaktion im Urlaub entstand, hat sich die letzten 19 Jahre auf Sardinien als Vollbluttierschutz etabliert. Wir habenin diesen zwei Jahrzehnten kleine, sardische Tierschutzvereine und Tierschutzpartner entstehen und wachsen lassen, einen sardischen Schwesterverein gegründet, mit insgesamt 12 sardischen Tierarztpraxen und Kliniken Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen.

Wir blicken alleine seit 2008 zurück auf mehr als 6.500 Kastrationen von Katzen. Wir haben, neben der unermüdlichen Arbeit auf der Straße und mit der Bevölkerung, ein eigenes Rifugio geplant und gebaut und betreuen alleine dort jedes Jahr im Durchschnitt 140 Hunde und 80 Katzen. Wir verbrauchen ca. 22 Tonnen Futtermittel jährlich, therapieren, operieren und betreuen Hunde und Katzen für ca. 120.000 Euro jährlich alleine auf Sardinien und vermitteln zur Abrundung dieses vielschichtigen Konzeptes rund 120 Hunde und 50 Katzen pro Jahr.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
29.06.2016 - LUCIA - ein zarter Schmetterling ist in den Himmel aufgeflogen!

Image

Gerettet aus dem Haus einer selbsternannten Tiersammlerin, kam Lucia zu uns ins Rifugio nach Santa Teresa di Gallura. Sie fühlte sich gleich wohl in unserem großen Katzenpark und genoss die Fürsorge der sardischen Helfer und die Gesellschaft der anderen Katzen.

Doch Lucia verlor immer mehr an Gewicht und eine Blutuntersuchung brachte eine schwere Niereninsuffizienz zum Vorschein, als Ursache für den Gewichtsverlust. Lucia erhielt umgehend Infusionen, um die Nieren zu stabilisieren und einen weiteren Gewichtsverlust, der den Tod für die wunderschöne Katzendame bedeutet hätte, zu vermeiden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
27.06.2016 - Wir suchen SIE!

Image

Ein Katzenbaby gehört nicht hinter Gitter, es gehört in liebevolle Hände, die ihm helfen, Vertrauen aufzubauen und die ihm einen guten Start – in jeder Hinsicht – in ein hoffentlich langes und glückliches Katzenleben schenken. Dafür suchen wir SIE!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
24.06.2016 - ++ HURRA ++ Chocolat ist wieder da ++ Hurra ++

Image

Liebe Freunde, es gibt tolle Neuigkeiten.

Chocolat, der am 20.06.2016 im Großraum Reichshof entlaufen war, ist heute Morgen wieder am Haus aufgetaucht. Die ehemalige Pflegefamilie hatte dort übernachtet und beim Morgenspaziergang sind sich die beiden begegnet. Chocolat hat sich spontan entschlossen, sich ihr anzuschließen.

Wir danken allen, die mitgeholfen haben. Allen ein schönes Wochenende und herzlichen, herzlichen Dank!

 
24.06.2016 - Codino - Auch unsere Katzen können bloggen ...

Image

Sie erinnern sich: Codino ist unser SOS Notfallkaterchen mit dem nahezu unverwechselbarem Tigerdesign an gestyltem Fellpopo.

Die Wunde, die vom Abriss seines Schwanzes herrührt, muss im Auge behalten werden, damit sie gut abheilt und sich nicht weiter entzündet. Deshalb wurde das kurzfristige Angebot einer Pflegestelle für unseren kleinen Patienten gerne angenommen.

Für alle diejenigen, die schnell und unbürokratisch für Codinos Behandlung gespendet haben (und sich vielleicht noch beteiligen möchten), aber auch für alle Katzenfans unter uns, haben wir etwas, damit Sie ganz dicht am Katerchen bleiben können:

Am 20.06.2016 erst im Rheinland angekommen, berichtet Codino unserer geneigten Leserschaft in seinem Blog über die ersten Schritte in einem neuen Katzenleben.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.06.2016 - Da unten wartet ein Rifugio für Hunde und Katzen auf DICH!

Image

Auf den ersten Blick sieht man nur türkisblaues Wasser und ein Urlaubsparadies. Aber da unten ist viel mehr, da ist eine Menge Tierelend aber da sind auch Lösungen. Da ist unser Rifgio für Hunde und Katzen in der Hafenstadt Santa Teresa Gallura.

Wir suchen taffe Menschen, die Lust haben, eine Zeit lang ehrenamtlich aktiv im Rifugio mit zu arbeiten. An der täglichen Versorgung der ca. 50 Hunde und 50 Katzen teilzuhaben und vollwertiges Mitglied eines aufgeschlossenen, sardischen Teams zu werden. Ob das nur für die Dauer eines Urlaubs ist oder du eine längere Auszeit füllen willst, alles ist Willkommen, der Mindestaufenthalt sollte aber nicht unter zwei Wochen liegen, damit die Einarbeitungszeit auch Sinn macht.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
17.06.2016 - Happy End für Lilla!

Image

Die kleine süße Lilla war mir ihren zwei Welpen auf Sardinien von der Straße gerettet worden. In Deutschland auf der Pflegestelle angekommen, zeigte sie sich total verschmust, ganz unkompliziert, verspielt, aufgeweckt und intelligent.

Doch leider erreichte uns schon bald eine niederschmetternde Nachricht. Lilla litt an einer lebensbedrohlichen Herzerkrankung. Bei einer Routineuntersuchung wurden ungewöhnliche Herzgeräusche festgestellt, woraufhin wir Lilla in einer speziellen Klinik ausführlich am Herzen untersuchen ließen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
15.06.2016 - Porto Cervo - Luxus schützt nicht vor Elend!

Image

Die Geschichte von Black geht uns unter die Haut, denn wir konnten nicht helfen und er wird immer in unserer Erinnerung bleiben als ein Kater, der furchtbar gelitten hat , den wir zu spät fangen konnten und für den jede Hilfe zu spät kam. Ein ehemals freier Kater, der schwer verletzt die letzten Atemzüge seines harten Lebens auch noch in einem Käfig in der Klinik machen musste.

Wir erfuhren von Black, von einem Kater, sehr scheu und wild, der wohl verletzt Unterschlupf in einem Mauerloch gesucht hatte. ES dauerte lange, bis wir ihn fangen konnten. Eine Helferin musste tagelang Futter vor dieses Loch stellen, um ihn zum Rauskommen zu bewegen, so gelang es ihr, ihn zu fangen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.06.2016 - Venerdi - und wieder blieb er zurück!

Image

Seine Gefährten im Gehege durften immer vor ihm ausreisen, deshalb entschlossen wir uns vor längerer Zeit, dass Venerdi frei auf der Piazza im Rifugio leben darf, um nicht immer alleine im Gehege  zurück zu bleiben.

Das Leben auf der Piazza tut ihm sehr gut, er darf überall dabei sein, liebt den Kontakt mit den Pflegern, den Besuchern, mit den Hunden der Kollegen und auch mit der Rifugiokatze. Aber auch sie verlassen ihn fast alle – jeden Abend.

Die Pfleger fahren mit ihren Hunden nach Hause und die Einsamkeit zwischen 20.00Uhr abends und 9.00Uhr morgens ist riesengroß, die Sehnsucht nach einem Menschen und einem eigenen Zuhause. Jetzt hat ihn auch noch seine Piazzafreundin Bianca verlassen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
11.06.2016 - Tolle Unterstützung durch das Hundezentrum Am Bauernwald ...

Image

Als Alexandra Ziehl, die Inhaberin des Hundezentrum Am Bauernwald in Rheinzabern, von unserer momentanen Notlage erfuhr, hat sie sich spontan entschieden den Erlös der Tombola von ihrer Geschäftsjubiläumsfeier unserem Verein zu spenden.

Alexandra und Ralf Ziehl haben uns einen Spendenscheck i.H.v. 500,- Euro überreicht.

Im Namen unserer Schützlinge bedankt sich das gesamte respekTiere Team für die Spende!

Grazie Mille!

 
08.06.2016 - Die Katzen auf La Maddalena brauchen unsere Hilfe!

Image

Es gehört zum Tagesgeschäft der alten  Silvana und unseren Helfern vor Ort, die Katzenkolonien auf La Maddalena mit ca. 200 Katzen laufend zu kontrollieren, sie nicht nur zu füttern, sondern Neuzugänge zu kastrieren, kranke Katzen einzufangen und zu behandeln.

Das alles kostet jährlich große Summen und Silvana zahlt viel aus eigener Tasche. Wenn aber dann komplette Kolonien neu dazukommen, wie jetzt die Colonia Ecologica bei der Mülldeponie, von der wir schon kurz berichtet haben, dann sprengt das jedes Budget und Silvana kann die zusätzliche Belastung nicht mehr stemmen.

Was mit der Colonia Ecologica passiert ist, ist trauriger Tierschutz-Alltag: Vor längerer Zeit erfuhr Silvana von einer Handvoll Katzen, die "Colonia Ecologica", die sie in  einer schnellen Aktion kastrieren ließ. Die Anwohner schienen engagiert und versicherten, sie würden sich selbst um die Kolonie kümmern.

Der Kontrollbesuch einige Zeit später war erschütternd. Aus einer Handvoll gut versorgter, gesunder Katzen waren mehr als 30 meist nicht kastrierte und kranke Tiere geworden. Kein Anwohner kümmerte sich. Die anfängliche Begeisterung war schnell der Belastung gewichen, täglich zu füttern, täglich zu kontrollieren und Tierarztkosten bezahlen zu müssen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
06.06.2016 - Es gibt Neues von Argo ...

Image

Die gute Nachricht zuerst, Argo erholt sich. Die schlechte Nachricht ist, er erholt sich leider nur sehr langsam.

Argo war leider viel zu lange in diesem ausgesprochen schlechten Zustand, ohne dass sich jemand dieses armen Wesens angenommen hätte. Das hatte und hat enorme Konsequenzen auf seinen gesamten Organismus, der einfach eine lange Zeit keine Erholungsmöglichkeit gehabt hat.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Wir suchen dringend Flugpaten nach Düsseldorf, Stuttgart oder Hamburg!

Image

In unserem Rifigio können wir nur einer sehr begrenzten Anzahl an Hunden und Katzen vorübergehend eine Unterkunft und damit Sicherheit bieten. Umso wichtiger ist es, regelmäßig und schnellstmöglich die Tiere zu ihren Familien/Pflegefamilien in Deutschland ausreisen zu lassen. Bitte unterstützen Sie die wartenden Tiere aktiv mit einer Flugpatenschaft, oder, wenn Ihnen das nicht möglich sein sollte, mit einer Spende, um zu ermöglichen, dass Flüge speziell zur Abholung von Hunden gebucht werden können.

Wir suchen dringend Flugpaten von Olbia nach Düsseldorf, Hamburg oder Stuttgart mit Air Berlin!

Gerne erhalten Sie weitere Auskünfte zur Organisation und zum Ablauf einer Flugpatenschaft über Nicole Herzberger unter Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Sie können auch auf unser Konto: respekTiere e.V. Stadtsparkasse Mönchengladbach BLZ: 310 500 00 Konto: 3376126 IBAN: DE 20 3105 0000 000 3376126 für Flüge spenden unter Angabe des Verwendungszwecks (Stichwort) “Flugpate“ oder nutzen Sie unser Spendenformular.  Noch einfacher geht es über unser PayPal-Konto. SIE haben das Schicksal unserer Tiere in der Hand! Bitte helfen Sie! Vielen lieben Dank im Namen der wartenden Tiere! 

Weitere Informationen zu Flugpatenschaften finden Sie hier.

 
03.06.2016 - Zooplus feiert Geburtstag - feiern Sie mit ...

Image

… und sichern Sie uns Provisionen. Zooplus bietet im Monat Juni zur Feier des 17. Geburtstags viele attraktive Aktionen.

Nutzen Sie die Gelegenheit und bestellen Sie für Ihre Lieblinge oder auch für unsere Projekte. Bestellen Sie dabei unbedingt über unsere Homepage. Nur dann werden RespekTiere e.V. Provisionen gutgeschrieben (3% und ab der 4. Bestellung 4% des Bestellwertes).

Hier gelangen Sie zum Zooplus Heimtiershop.

Vielen herzlichen Dank!

 
01.06.2016 - Bianca - 13 Jahre alt … na und?

Image

Bianca lebte 12 Jahre lang in Freiheit in einer Hundekolonie in Calangianus. Natürlich war das Leben in Freiheit nicht leicht und voller Entbehrungen, aber Bianca kannte es nicht anders und war mit den anderen dort lebenden Hunden auf ihre Art glücklich. Sie wurde von unserer Kooperationspartnerin mit Futter und, falls erforderlich, medizinisch versorgt. Mehr erwartete Bianca vom Leben nicht.

Dieses Leben fand jedoch ein jähes Ende, als die Comune von Calangianus einen Kooperationsvertrag mit dem canile europa schloss und uns klar war, dass dies der Zeitpunkt war, an dem alle freilebenden Hunde eingefangen und dort ins canile europa verbracht werden würden.

Also entschlossen wir uns, Bianca zu uns ins Rifugio zu holen. Um ihr ein annährend freies Leben zu ermöglichen, siedelten wir Bianca auf unserer Piazza an. Dort hatte sie jede Menge Platz, wenn sie wollte liebevolle und streichelnde Hände.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
30.05.2016 - Hurra! Am 05.06.2016 ist respekTiere e. V. beim WDR!

Image

Am Sonntag, den 05.06. ist respekTiere e.V. um 18.00 Uhr in der WDR Sendung „Tiere suchen ein Zuhause" zu Besuch.

Wir freuen uns sehr, dass wir erneut die Gelegenheit nutzen können, einige unserer Schützlinge in der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ beim WDR zu präsentieren.

Folgende Fellnasen werden in der Sendung stellvertretend für die vielen Hunde und Katzen, die auf eine Familie warten, vorgestellt ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
27.05.2016 - SOS Trilli - herrenlos? taub? nicht heilbar? was erwartet uns?

Image

Manchmal schlägt das Schicksal mehrmals zu. Die bildschöne, langhaarige Trilli kam schon vor vier Jahren in unsere Obhut auf Sardinien. Sie sollte wegen angeblichem Hautpilz behandelt werden, letztlich wurden bösartige Zellen über ihrem rechten Auge gefunden und operativ entfernt.

Leider wurde die Haut dadurch verkürzt, ein kleiner Schönheitsfehler sollte das einzige sein, was zurück blieb aber so war es leider nicht. Trilli wurde dann erst einmal als geheilt entlassen und fand ihr Zuhause bei einer sardischen Kollegin und verbrachte dort die letzten vier Jahre. Ein persönlicher Schicksalsschlag der Dame veränderte alles und Trilli wurde von heute auf morgen herrenlos.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
23.05.2016 - Codino - ein Zufall rettet sein Leben oder war es Schicksal?

Image

Wir fuhren in den zahllosen Gassen der Feriensiedlung Baia Santa Reparata hin und her, um die Anzahl der Katzen an unseren drei Futterstellen neu erfassen zu können. Die Touristensaison geht los und uns erreichen immer wieder Meldungen von Katzen, die sich jetzt bei den Häusern ansiedeln.

Unser Anliegen ist es, die Population der Katzen unter Kontrolle zu halten und Neuzugänge zu erkennen, um weiterhin Geburtenkontrolle betreiben zu können. An diesem Tag fanden wir allerdings keine neuen Katzen sondern wir fanden ihn, dem wir den Namen Codino gegeben haben.

Codino saß bei einem sardischen Bauarbeiter, der ihm ein Stück seiner Mortadella abgegeben hatte. Man erkannte schon aus dem Auto heraus, dass Codino schwer verletzt war.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Gooding – Gutes tun kann so einfach sein!

Image

respekTiere e.V. ist der Plattform www.gooding.de beigetreten. Gooding.de ist eine Plattform über die man Online-Einkäufe tätigen und dabei gleichzeitig gemeinnützige Organisationen unterstützen kann! Hier ist es möglich, sämtliche Einkäufe zu Gunsten von respekTiere e.V. bei über 900 Online-Shops (z.B. amazon, ebay, OTTO, Saturn, Plus, Deutsche Bahn etc.) abzuwickeln. Das funktioniert ganz problemlos und ohne Mehrkosten: Einfach respekTiere e.V. bei gooding.de auswählen und in einem der vielen Shops Online einkaufen. Dabei wird kein Cent mehr bezahlt und ein Teil des Einkaufspreises unterstützt automatisch unseren Verein!

So einfach die Idee ist, so großartig ist sie auch: Immerhin bringt z.B. ein einziger Blumengruß im Wert von 59,00 € ganze 10 € auf das Vereinskonto! Es wäre deshalb schön, wenn möglichst viele Leute, auch ihre Bekannte und Freunde sich daran beteiligen. Unter dem Profil von respekTiere e.V. sind auch aktuelle Projekte gelistet die Sie unterstützen können.

Jeder kleine Beitrag zählt um möglichst vielen Tieren zu helfen!  Wir danken Ihnen im Namen der Tiere!

 
20.05.2016 - SOS Argo - wieviel Leid kann ein Hund ertragen?

Image

Manches kann und will man sich nicht vorstellen, wenn man dann mit einem Lebewesen wie mit Argo in Berührung kommt, dann weiß man, dass die eigene Vorstellungskraft nicht ausreicht, um das Elend zu begreifen, welches manche Tiere erleiden.

Argo hat ein sanftes Gemüt, Vertrauen in uns Menschen, eine unbeschreibliche Liebenswürdigkeit…alle Eigenschaften, die wir von unseren eigenen Hunden kennen. Nur, dass dieses Wesen nicht in einem gesunden, gepflegten und geliebten Körper steckt wie das unserer Hunde sondern in einem geschundenen, von Leid und Entbehrung gezeichnetem Körper.

Argo ist auf der Straße gefunden worden, dort hatte er sich zur Ruhe gelegt, weil er einfach nicht mehr konnte. Seine Beine trugen seinen bis auf die Knochen abgemagerten Körper nicht mehr, seine Schwäche, seine Dehydrierung und seine Krankheiten haben ihn zusammenbrechen lassen. Niemand wollte ihn anfassen, aus Angst vor Ansteckung, vor Schmutz. Das Wort Menschlichkeit muss hier definitiv neu erfunden werden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.05.2016 - Chigino - Wir helfen dir auf dem Weg in dein altes Leben!

Image

Chigino ist ein staatlicher und uralter Kater aus einer Katzenkolonie von Valeria.  Sein Alter kann kaum geschätzt werden, aber er hat nur noch diesen einzigen Zahn, der auf den Fotos deutlich zu sehen ist.

Unsere Kolonietiere werden nicht nur mit Futter, Kastrationen und allgemeiner medizinischer Grundversorgung bedacht, wir schauen auch regelmäßig nach der körperlichen Verfassung der Tiere und ob es den Verdacht nach weitergehenden Krankheiten gibt.

Bei Chigino stellten wir an seinem ganzen Körper kleinere Wucherungen fest, eine tierärztliche Untersuchung ergab, dass einige von ihnen bösartig sind. Diese werden jetzt möglichst tief entfernt, um zu vermeiden, dass sie streuen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
11.05.2016 - Leon - Blitzstart in ein neues Leben!

Image

Im November 2015 berichten wir von Leon, der von einem Touristenpaar bei einem Autostopp alleine und erbärmlich weinend im Hinterland auf Sardinien gefunden wurde.

Der Kleine hatte Glück im Unglück, das Touristenpaar nahm den armen Kerl kurzerhand mit und trat seine Reise nach Deutschland an. Leon hatte augenscheinlich Probleme mit einem seiner Hinterläufe, denn er humpelte. Hier zeigt sich wieder die tierärztliche Betreuung, die auf Sardinien und in Deutschland weit auseinander liegt.

Während der Tierarzt auf Sardinien ein Trauma feststellte und ein Schmerzmittel verabreichte, stellte die Tierklinik in Deutschland einen sehr frühen Bruch des Oberschenkelhalses fest, der wohl durch einen Schlag oder Tritt ausgelöst wurde.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
09.05.2016 - Schutzengelkatzen - Schenken Sie einer Katze einen Namen ...

Image

Schenken Sie einer Katze einen Namen und Schutz!

Auf Sardinien gibt es von uns viele betreute Katzenkolonien. Was wir den Katzen gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern geben können, ist genug zu fressen und eine helfende Hand, wenn sie krank oder verletzt sind. Durch uns erhalten sie die Basis für ein artgerechtes Leben.

Was wir diesen Tieren nicht geben können, ist eine Geschichte. Das Gefühl, Teil eines großen Ganzen zu sein. Diese Tiere werden geboren, in eine Welt, in der es eigentlich kein Platz für sie gibt. Es gibt für ein paar Wochen die Liebe der Mutter und schon bald beginnt der Überlebenskampf. Jeden Tag erneut aufs Neue kämpfen.

Mit unserer Schutzengelspende schenken Sie einer Katze eine Kastration und eine erste medizinische Versorgung und Sie holen diese Katze aus der Anonymität heraus, die eine Straßenkatze in den meisten Fällen umgibt.

Geben Sie diesem Tier einen Namen und werden Sie zu seinem/ihrem Schutzengel und schenken Liebe und Individualität!

Hier geht es zu unseren Schutzengelkatzen ...

Danke im Namen aller Straßenkatzen, die sich sehnlichst ein wenig Individualität und Liebe wünschen!

 
- SAVE THE DATE - Sommerfest am 11.09.2016 ab 10:00 Uhr in Euskirchen!

Image

In rund vier Monaten ist es wieder so weit ...

Wir wollen mit Ihnen gemeinsam unser 12. respekTiere-Sommerfest feiern!

Also, schon einmal den Termin notieren. Es lohnt sich!

Ihr Team von respekTiere e. V.

Weitere Termine und Berichte finden Sie hier.

 
04.05.2016 - Lola (Lara) - sie benötigt Ihre Hilfe!

Image

Lola, die jetzt Lara heißt, lebte auf Sardinien jahrelang bei einer Frau, die sie – aus Angst dass die Hündin überfahren werden könnte – einsperrte und auch an der Kette hielt. Wir konnten Lara aus dieser katastrophalen Situation retten und sie fand sogar einen Endplatz in Deutschland.

Leider stellte sich erst hier heraus, dass Lara an einer beidseitigen schweren Coxarthrose erkrankt war und dadurch ein ebenerdiges Zuhause zur Bedingung wurde. Im dortigen Zuhause war das aber nicht möglich, es mussten viele Treppenstufen überwunden werden, um in die Wohnung zu gelangen. So entschied sich die Halterin sehr schweren Herzens, sich von Lara zu trennen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
02.05.2016 - Tor - Wer hilft ihm seine Vergangenheit hinter sich zu lassen?

Image

Der hübsche Tor kam nach einem Autounfall mit einem gebrochenen Vorderbein zu uns ins Rifugio. Wir vermuten dass er, wie so viele Hunde, die von ihren Besitzern misshandelt und vernachlässigt werden, seinem bisherigen Leben entkommen wollte.

Tor hatte das Pech vor einem Auto zu landen, doch vielleicht war das nur ein weiterer Schicksalsschlag, der den hübschen Braunen näher an ein glückliches Leben in einem fürsorglichen Zuhause bringen soll.

Mittlerweile ist der Bruch operiert und alles vollständig verheilt, so dass Tor wieder kerngesund ist und sein Bein uneingeschränkt belasten kann.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
App, App hurra - unsere eigene App ist da!

Image

Verpassen sie keine Neuigkeit oder Nachricht von respekTiere. Über unsere respekTiere App bekommen sie alle Informationen auf Ihr Smartphone, unabhängig davon ob sie Fan oder Mitglied bei Facebook sind.

Unsere respekTiere App finden sie aktuell im Apple und Google play Store. In weiteren Stores wird die App auch bald automatisch verfügbar sein. Mit Ihrem Smartphone können sie sich mit dem jeweiligen Store verbinden und die respekTiere App ganz einfach über die Suchfunktion finden (respektiere) und installieren. Die respekTiere App und auch die Nutzung der App ist kostenlos.

Wenn sie die respekTiere App starten, bekommen sie direkt alle aktuellen News mit Texten und Fotos angezeigt ohne den Weg über das Internet oder facebook nehmen zu müssen. Die Darstellung ist für alle Smartphones, IPhones, IPads etc. optimiert.

Laden und installieren sie unsere neue respekTiere App und bleiben sie auf einfache Art und Weise immer auf dem neusten Stand.

Ihr Team von respekTiere e.V.

 
Helfen kann so einfach sein! Bitte macht mit!

Image

Jeden Tag präsentiert PetSite auf seiner Seite 10 Webseiten, die ihr mit einem Klick auf den grünen Button "clicktogive" besuchen können. Die Organisation, für die ihr spenden wollt, könnt ihr weiter unten auswählen! Für jeden Besuch erhält respekTiere e. V. dann automatisch eine kleine Spende, um weiter gegen das Elend der Hunde und Katzen zu kämpfen! Bitte unterstützt unsere Arbeit mit dem Besuch der Seite und Klicks für unseren Verein. Herzlichen Dank im Namen aller Fellnasen! http://www.petsite.com/int-de/p_clicktogive?clicktogive_campaign_id=84

 
Newsarchiv
Hier geht es zu unserem Newsarchiv
 
Flugpaten - Dringend gesucht

Image

Wenn Sie von Olbia (Sardinien) nach Köln-Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Stuttgart, München oder Nürnberg fliegen, informieren Sie uns bitte. Als Flugpate helfen Sie, das Leben von Hunden und Katzen zu retten. Ihnen entstehen keine Kosten, die Organisation erfolgt durch uns.
Mehr Infos dazu finden sie hier.